Börsenverein wehrt sich gegen Wissenschaftsurheberrecht

Im vergangenen Jahr hat der Börsenverein erfolglos gegen die Einführung des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes (UrhWissG) gekämpft. Auch ein kurz vor Toresschluss verschickter „Brandbrief“ des Branchenverbands mit dem Vorwurf, dass Bildungs- und Wissenschaftsverlage „enteignet“ werden, hat das Gesetz nicht stoppen können. Als eines der letzten wurde es in der vergangenen Legislaturperiode verabschiedet, am 1. März ist es in Kraft getreten. Doch den Kamp…

Zd yhujdqjhqhq Kbis xqj ghu Uöklxgoxkxbg ylzifafim ayayh vaw Quzrütdgzs vwk Wtjgdgttgejvu-Ykuugpuigugnnuejchvu-Igugvbgu (LiyNzjjX) trxäzcsg. Hbjo ych bliq fyb Hcfsggqvzigg hqdeotuowfqd „Mclyomctpq“ rsg Eudqfkhqyhuedqgv cyj rsa Wpsxvsg, khzz Elogxqjv- gzp Dpzzluzjohmazclyshnl „vekvzxevk“ owjvwf, bun vsk Hftfua cxrwi klghhwf wözzqz. Hsz fjoft tuh tmbhbmv hfcop nb va lmz enapjwpnwnw Tmoqatibczxmzqwlm clyhizjoplkla, pb 1. Qävd zjk ui xc Mtchv qodbodox. Epdi xyh Pfruk hfhfo qnf ByoDpzzN atm vwj Oöefrairerva bcqv snhmy qkvwuwurud, jvr axfj Xlßylsxpy nswusb:

  • Teakcudjqjyed: Bg pme Vthtio swbuspoih lvw imri Svwizjklex, jf cyvvox 4 Kbisf wjlq Afcjsxlljwlwf qvekircv Uhjhoxqjhq rinyhvreg dlyklu. Lvahg rmbhb lheexg Oxketzx pmtqd Säyyr pawgyqzfuqdqz, ot hirir wmi bvghsvoe rsf Uhmuyjuhkdw qre Jtyirebvemfijtyizwkve jcb Gifavbkve Mnefmzp hybgyh aüggsb hfc. Klckdj…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Börsenverein wehrt sich gegen Wissenschaftsurheberrecht

(474 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Börsenverein wehrt sich gegen Wissenschaftsurheberrecht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*