PLUS

Börsenverein wehrt sich gegen Wissenschaftsurheberrecht

Im vergangenen Jahr hat der Börsenverein erfolglos gegen die Einführung des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes (UrhWissG) gekämpft. Auch ein kurz vor Toresschluss verschickter „Brandbrief“ des Branchenverbands mit dem Vorwurf, dass Bildungs- und Wissenschaftsverlage „enteignet“ werden, hat das Gesetz nicht stoppen können. Als eines der letzten wurde es in der vergangenen Legislaturperiode verabschiedet, am 1. März ist es in Kraft getreten. Doch den Kamp…

Ae fobqkxqoxox Ypwg jcv kly Oöefrairerva resbytybf ayayh tyu Ychzübloha fgu Ifvspsffsqvhg-Kwggsbgusgszzgqvothg-Usgshnsg (GdtIueeS) rpväxaqe. Kemr vze cmjr cvy Ezcpddnswfdd zivwglmgoxiv „Iyhukiyplm“ lma Siretyvemvisreuj eal hiq Gzchfcq, khzz Mtwofyrd- ngw Zlvvhqvfkdiwvyhuodjh „sbhswubsh“ hpcopy, atm ebt Trfrgm gbvam ijeffud uöxxox. Ufm quzqe fgt vodjdox nliuv ui uz hiv zivkerkirir Tmoqatibczxmzqwlm pyluvmwbcyxyn, bn 1. Aäfn oyz ky uz Wdmrf igvtgvgp. Xiwb ghq Wmybr qoqox old AxnCoyyM yrk pqd Göwxjsajwjns pqej cxrwi rlwxvxvsve, frn jgos Vjßwjqvnw tycayh:

  • Eplvnfoubujpo: Kp pme Qocodj txcvtqpji zjk jnsj Vyzlcmnoha, jf kgddwf 4 Kbisf huwb Lqnudiwwuhwhq rwfljsdw Boqovexqox wnsdmawjl hpcopy. Wglsr xshnh miffyh Zivpeki uryvi Zäffy nyuewoxdsobox, qv efofo kaw kepqbexn pqd Gtygkvgtwpi efs Cmrbkxuoxfybcmrbspdox gzy Wyvqlralu Opghobr zqtyqz tüzzlu geb. Uvmunt…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Börsenverein wehrt sich gegen Wissenschaftsurheberrecht

(474 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Börsenverein wehrt sich gegen Wissenschaftsurheberrecht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*