Anna Todds »After Truth« kommt in die Kinos

Innerhalb gut eines Jahres veröffentlichte der Heyne Verlag ab 2015 fünf Bände der sogenannten „After“-Reihe, in denen die US-Amerikanerin Anna Todd die Liebesgeschichte zwischen der unschuldigen Tessa und dem Bad Boy Hardin entfaltet.

Auf den Reihenstart „After passion“ folgten „After truth“, „After love“ und „After forever“ sowie im Jahr 2016 der Band „Before us“, in dem die ersten Begegnungen aus der Sicht von Hardin geschildert werden. Die Reihe fand weltweit eine breite Leserschaft und auch in Deutschland konnten alle Bände auf der SPIEGEL-Bestsellerliste Belletristik Paperback reüssieren (s. beispielsweise hier und hier).

Im April des vergangenen Jahres kam dann mit „After Passion“ die Verfilmung des ersten Bandes in die Kinos. Nun wird die On-Off-Beziehung von Tessa und Hardin in „After Truth“ auf der Leinwand weitererzählt und Heyne begleitet den Filmstart mit einer um ein „exklusives Zusatzkapitel“ angereicherten Neuausgabe.

Darüber hinaus liegt bei Heyne mit „The Brightest Stars. Attracted“ seit September 2018 auch der Auftakt zu einer neuen Reihe aus der Feder von Todd vor, der „Karina und Kael“-Serie. Der zweite Band „The Brightest Stars. Connected“ soll am 14. September erscheinen. Der Abschluss der Serie ist unter dem Titel „The Brightest Stars. Beloved“ für November 2021 angekündigt.

 

Weitere Kinostarts mit Buchbezug am 3. September:

»Drei Tage und ein Leben«

Der kleine Rémi (Léo Lévy) verschwindet in einem Ort in den Ardennen spurlos. Eine Suchaktion wird nach drei Tagen wegen eines aufziehenden Jahrhundertsturms beendet. Nur der 12-jährige Antoine (Jeremy Senez) weiß, was mit Rémi geschehen ist. Als Waldarbeiter 15 Jahre später damit beginnen, die alten Sturmschäden zu beseitigen, holt die Vergangenheit Antoine ein und er trifft eine verhängnisvolle Entscheidung.

Der Film „Drei Tage und ein Leben“ basiert auf der gleichnamigen Erzählung von Pierre Lemaître. Der ursprünglich bei Klett-Cotta veröffentlichte Roman liegt auch bei btb sowie als ungekürzte Lesung bei Der Audio Verlag vor.

 

»Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess«

Beim Urlaub in den Niederlanden trifft der zehnjährige Sam (Sonny Coops Van Utteren) auf Tess (Josephine Arendsen). Tess ist kein normales Mädchen, denn sie verfolgt einen verrückten Plan: Sie will ihren Vater, von dem sie nur den Vornamen kennt, kennenlernen. Und zur Umsetzung ihres Plans benötigt sie Sams Hilfe.

Der Film „Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Anna Woltz. Das Kinderbuch ist, wie auch weitere Titel von Woltz, bei Carlsen erschienen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Anna Todds »After Truth« kommt in die Kinos"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*