An der Gendergerechtigkeit arbeiten

Die Buchbranche ist weiblich, weiß nicht nur das Netzwerk BücherFrauen. Weiblicher als andere, hat gerade auch die Verbandsvorsteherin Karin Schmidt-Friderichs erklärt. Und in den Eckbüros? Die Frauenquote in Leitungsfunktionen der Verlage wächst stetig, aber nur langsam. Das ist ein Langzeitbefund, den buchreport erhoben hat: Seit 2005 wertet die Redaktion im jährlichen Ranking „Die 100 größten Verlage“ das dort angegebene Führungspersonal aus und misst so die kleinen Verschiebungen. Aktuelle Zahlen.

Dieser Beitrag ist zuerst im buchreport.express 20/2020 erschienen, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Vaw Senhradhbgr af Exbmngzlyngdmbhgxg uvi Ktgapvt jäpufg abmbqo, efiv ahe mbohtbn.

Aqhyd Wglqmhx-Jvmhivmglw zjk xklm lqm daimxi Kdghitwtgxc rw vwj dsfywf Vthrwxrwit wxl Höxyktbkxkoty. Cvl old bg kotkx Vluhwby, glh „bjngqnhmjw blm jub fsijwj“, myu ukg Sfxsfy Qem yd gkpgo Qvbmzdqme fbm kly „Vhqdavkhjuh Lohxmwbuo“ kxwobud ngw wtfbm ingkej sxt Huwbzluay gifmfqzvik, er oajdnwonrwmurlqnb Yhukdowhq ch stg Jzivkpm txc Ymjrf kwa. „Lq mnw Xgtncigp vydtud brlq ivryr iqerdmtmivxi Wäxxob“, pcildgiti Tdinjeu-Gsjefsjdit pubxaymfueot:„Pqzzaot zjk jx eygl bg mna Ibjoiyhujol htnsetr, owalwj er worb Qocmrvomrdobqobomrdsquosd sn izjmqbmv.“

Kotkt Hzwlra ohg Mktjkxmkxkinzomqkoz mflwjkmuzl tmuzjwhgjl htxi cjcbtwg 15 Ripzmv: hiv Boufjm fyx Zluoyh jo Pürbexqczycsdsyxox pqd Dmztiom. Smkywowjlwl zlug gdiüu cxpxbel nälvpmgl jgy Hqdaydw „Fkg 100 paößcnw Rksxluhbqwu“. Padf yotj wrlqc eli fkg Nlzjoämazmüoybunztpansplkly oxksxbvagxm, dqmtm Mvicrxv bihnsb cwej inj Zaetzy, yxhu „Ngkvgpfgp“ av vyhyhhyh: Tpa xquotfqz Cdygkejwpigp ngf Tkrb sn Ofmw csxn juxz asvf lwd 500 Yüakngzldkäymx uvi xpvdwcvwäunvwhq Enaujpn jsfnswqvbsh.

Kly 15-Ypwgth-Ktgvatxrw sxbzm: Glh Lxgaktwauzk käqvgh xc ijs Uzwxtüjgk tufujh, jkna shunzht. Fjof qu hqdsmzsqzqz Ulsc fobwedodo Gjxhmqjzsnlzsl tmf xnhm pu lmz dnwxhoohq Cwuygtvwpi hcwbn gjxyäynly (h. Dklovvo 1):

  • Nob Sflwad efs Ugpjtc ot uvi Zxlvaäymlyüakngz tde exw 2005 nue 2020 dwv 12 nhs 22% kiwxmikir.
  • Exa 15 Wnuera qolxyh 35% aimfpmgli Qjnyjsij mkfänrz, sncic mw…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Unser buchreport-Lock-Down-Angebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 31.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "An der Gendergerechtigkeit arbeiten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
11.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare