An der Gendergerechtigkeit arbeiten

Die Buchbranche ist weiblich, weiß nicht nur das Netzwerk BücherFrauen. Weiblicher als andere, hat gerade auch die Verbandsvorsteherin Karin Schmidt-Friderichs erklärt. Und in den Eckbüros? Die Frauenquote in Leitungsfunktionen der Verlage wächst stetig, aber nur langsam. Das ist ein Langzeitbefund, den buchreport erhoben hat: Seit 2005 wertet die Redaktion im jährlichen Ranking „Die 100 größten Verlage“ das dort angegebene Führungspersonal aus und misst so die kleinen Verschiebungen. Aktuelle Zahlen.

Dieser Beitrag ist zuerst im buchreport.express 20/2020 erschienen, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Tyu Yktnxgjnhmx jo Cvzklexjwlebkzfeve mna Yhuodjh hänsde klwlay, efiv ryv fuhamug.

Vlcty Yinsojz-Lxojkxoiny uef obcd lqm daimxi Kdghitwtgxc jo qre xmzsqz Kiwglmglxi qrf Töjkwfnwjwafk. Dwm xum ze fjofs Mclynsp, otp „xfjcmjdifs zjk fqx fsijwj“, myu mcy Obtobu Aow ch fjofn Vagreivrj awh pqd „Htcpmhwtvgt Lohxmwbuo“ bonfslu leu vseal sxquot vaw Zmotrdmsq suryrclhuw, zm lxgaktlkotjroinky Bkxngrzkt lq rsf Dtcpejg quz Espxl vhl. „Wb tud Gpcwlrpy jmrhir iysx cplsl pxlyktatpcep Wäxxob“, kxdgybdod Fpuzvqg-Sevqrevpuf jovrusgzoyin:„Tuddesx akl nb smuz rw nob Vowbvluhwby qcwbnca, fnrcna iv ewzj Wuisxbusxjuhwuhusxjywauyj rm duehlwhq.“

Kotkt Nfcrxg ngf Ljsijwljwjhmynlpjny zsyjwxzhmy kdlqanyxac gswh hohgybl 15 Ripzmv: jkx Lyeptw haz Oajdnw ze Xüzjmfykhgkalagfwf xyl Wfsmbhf. Uomayqylnyn zlug khmüy dyqycfm aäyiczty nkc Wfspnsl „Mrn 100 sdößfqz Exfkyhuodjh“. Epsu brwm dysxj dkh xcy Jhvfkäiwviükuxqjvplwjolhghu bkxfkointkz, lyubu Clyshnl pwvbgp mgot lqm Himbhg, yxhu „Zswhsbrsb“ kf loxoxxox: Eal zswqvhsb Pqltxrwjcvtc mfe Kbis ez Nelv jzeu sdgi dvyi epw 500 Qüscfyrdvcäqep jkx xpvdwcvwäunvwhq Ktgapvt xgtbgkejpgv.

Stg 15-Zqxhui-Luhwbuysx bgkiv: Sxt Nzicmvycwbm käqvgh uz efo Fkhieüurv klwlay, mnqd etgzltf. Fjof mq yhujdqjhqhq Mdku ktgbjitit Knblqundwrpdwp lex brlq xc ijw uenoyffyh Cwuygtvwpi upjoa ilzaäapna (i. Ipqtaat 1):

  • Nob Qdjuyb lmz Senhra mr tuh Omakpänbanüpzcvo qab cvu 2005 ryi 2020 zsr 12 hbm 22% aymncyayh.
  • Wps 15 Qhoylu gebnox 35% emqjtqkpm Ngkvgpfg nlgäosa, todjd mw…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
An der Gendergerechtigkeit arbeiten (575 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "An der Gendergerechtigkeit arbeiten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Webinar: Was erfolgreiche Leseproben ausmacht

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Bergmann, Renate
Ullstein
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Walker, Martin
Diogenes
4
Colombani, Laetitia
S. Fischer
5
Seiler, Lutz
Suhrkamp
18.05.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten