buchreport

Am Wettbewerb gescheitert?

Schon am vergangenen Mittwoch hat der Leverkusener Filialist Middelhauve die eigene Zahlungsunfähigkeit beim Kölner Amtsgericht angemeldet (Aktenzeichen: 73 IN 423/10). Vorläufiger Insolvenzverwalter ist der Kölner Rechtsanwalt Stefan Conrads.

Nach Angaben des „Kölner Stadtanzeigers“ gehören zu Middelhauve in Leverkusen und Köln vier Läden in guten Lagen. Vor Monaten habe sich die Krise bereits angedeutet, als mehreren Mitarbeitern gekündigt worden sei.

Als sich Thalia im Wettbewerb um ein Ladenlokal im Obergeschoss der neuen Rathaus-Galerie in Leverkusen am Anfang des Jahres durchsetzen konnte (hier die Meldung von Thalia), habe Geschäftsführer Friedhelm Lennartz-Schleheck noch optimistisch erklärt, den Wandel meistern zu können – Middelhauve sei eine Institution in Leverkusen. Ein halbes Jahr später ist die Tradition am Ende.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Am Wettbewerb gescheitert?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Delivros Orell Füssli kauft Schweizer Ableger von Lehmanns Media  …mehr
  • Daniela Koch empfiehlt »Die Erfindung des Ungehorsams«  …mehr
  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten