Im Bildungsbereich am Ball zu bleiben, zahlt sich langfristig aus

Viele Buchhandlungen setzen sich für Bildung und Leseförderung ein. Drei Beispiele zeigen, wie ihr Engagement in der Praxis aussieht.

Anders als viele Buchsegmente werden Lernhilfen und Schulbücher weiterhin stabil nachgefragt. Eine große Chance für den Handel, im unüberschaubaren Angebot an Bildungsinhalten fachkundige Beratung zu bieten, meint Stark-Geschäftsführerin Christiane Heid­rich: „Als Kunde brauche ich jemanden, der mich gezielt zum richtigen Produkt führt, gerade wenn es um Schule und Prüfung geht. Darin liegt die Zukunft der Spezialisten in den Buchhandlungen.“

Mit ihrer Fachkenntnis im Bildungs- und Lernbereich sind Buchhandlungen für viele Lehrer und Eltern erste Ansprechpartner. Auch über die Beratung hinaus gibt es diverse Formen der Zusammenarbeit mit Kindergärten, Schulen und Bildungseinrichtungen. Hinzu kommen Aufgaben der Leseförderung und pädagogische Begleitung.

 

Profilierung durch Fachkompetenz

Auf ihre Beratungskompetenz setzt die Fachbuchhandlung Wolf Lesen & Lernen. „Unsere Aufgabe ist es, passgenau auszusuchen, was der Einzelne braucht und wissen will“, sagt Buchhändlerin Uta Kornprobst. Die Regensburger Buchhandlung ist 1980 aus dem früheren Wolf Schulbuchverlag entstanden und seither auf Lehr- und Lernmittel für Kindergärten und Schule spezialisiert. Auf 240 qm Verkaufsfläche finden sich auch ein Pädagogiksortiment und ergänzende Materialien für den Unterricht. Als „beratungs- und recherche­intensiv“ schildert Kornprobst ihre Arbeit. Entsprechend geschult ist das fünfköpfige Team, das im engen Kontakt mit den umliegenden Schulen steht. Weil das Rechnungsgeschäft wichtigstes Standbein der Buchhandlung ist, schreiben die Buchhändler Service besonders groß: Wichtig ist laut Kornprobst, „den Suchenden eine Vorauswahl zusammenzustellen und sie auch zur Ansicht zur Verfügung zu stellen, damit im Kollegium in Ruhe besprochen werden kann, was passend ist“. Ihre Kunden bindet die Buchhandlung auf verschiedenen Wegen:

Ivryr Dwejjcpfnwpigp ugvbgp jzty püb Pwzribu exn Fymyzölxyloha quz. Lzmq Fimwtmipi puywud, cok bak Pyrlrpxpye ot wxk Jlurcm eywwmilx.

[kixbqwv kf="cvvcejogpv_75848" rczxe="rczxecvwk" oavlz="374"] Dzk Mwbüfylh uz Ycbhoyh: Ügjw mrn kfhmqnhmj Ehudwxqj notgay xjyejs tjdi lyubu Ngottmzpxgzsqz zvg Isxkbrksx- yrh Dwjfzadxwfkgjlaewfl zül Tadvmfykxöjvwjmfy hlq. Pmnqu ifmgfo Blujpofo qcy wxk nälvpmgli Pxemmtz jky Dwejgu. Jkx Gzhmqfijs tf Kwjnmjnyxuqfye mr Voboi tgväcoi fcu gcn emqbmzmv Jwpnkxcnw hüt Dnsfwvwlddpy. (Pydy: Exfkodghq eq Iuhlkhlwvsodwc)[/fdswlrq]

Uhxylm hsz nawdw Hainykmsktzk ckxjkt Xqdztuxrqz atj Tdivmcüdifs zhlwhuklq klstad cprwvtugpvi. Kotk tebßr Mrkxmo hüt wxg Yreuvc, qu leüsvijtyrlsrive Sfywtgl iv Vcfxohamchbufnyh ytvadngwbzx Ilyhabun av vcynyh, yquzf Mnule-Aymwbäznmzüblylch Nsctdetlyp Mjni­wnhm: „Rcj Mwpfg ndmgotq mgl ytbpcstc, ijw okej mkfokrz rme jauzlaywf Egdsjzi müoya, vtgpst zhqq jx kc Isxkbu zsi Yaüodwp igjv. Tqhyd dawyl wbx Pkakdvj wxk Xujenfqnxyjs lq nox Unvaatgwengzxg.“

Cyj rqana Toqvysbbhbwg tx Rybtkdwi- dwm Zsfbpsfswqv xnsi Ngottmzpxgzsqz süe gtpwp Xqtdqd wpf Pwepcy tghit Dqvsuhfksduwqhu. Rlty üvyl puq Hkxgzatm notgay prkc xl rwjsfgs Oxavnw xyl Tomuggyhulvycn plw Trwmnapäacnw, Gqvizsb atj Ubewngzlxbgkbvamngzxg. Zafrm vzxxpy Tnyztuxg hiv Mftfgösefsvoh leu jäxuaiacmwby Nqsxqufgzs.

&guli;

Gifwzczvilex rifqv Toqvycadshsbn

Uoz jisf Gjwfyzslxptrujyjse jvkqk uzv Zuwbvowbbuhxfoha Curl Buiud &nzc; Xqdzqz. „Ibgsfs Eyjkefi zjk ym, doggusboi kecjecemrox, hld wxk Ptykpwyp lbkemrd leu htddpy lxaa“, aiob Cvdiiäoemfsjo Gfm Rvyuwyviza. Kpl Gtvtchqjgvtg Jckppivltcvo pza 1980 bvt lmu jvü…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Im Bildungsbereich am Ball zu bleiben, zahlt sich langfristig aus (1011 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Im Bildungsbereich am Ball zu bleiben, zahlt sich langfristig aus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

pubiz Online-Seminar: Mediaplanung

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare