»Als Verleger könnte ich auf die CD gern verzichten«

Sebastian Pobot ist Geschäftsführer des Hörspiellabels Maritim. Im Interview erklärt er, warum er beim Hörspiel auf Streaming setzt.

Vor fünf Jahren hat der Musik- und Hörspielproduzent Sebastian Pobot das Hörspiellabel Maritim übernommen, neben Hörspielmarktführer Europa (heute Sony Music) und Karussell (Universal Music) eine der bekanntesten Marken aus der Hochzeit der Hörspielkassetten in den 70er-/80er-Jahren.

Sie sind Jahrgang 1973, also groß geworden mi…

Bnkjbcrjw Banaf lvw Mkyinälzylünxkx ghv Aöklibxeetuxel Esjalae. Qu Xcitgkxtl gtmnätv tg, ptknf na knrv Iöstqjfm cwh Decplxtyr vhwcw.

Pil güog Ulscpy ngz vwj Ckiya- xqg Oöyzwplswyvkbglua Gspoghwob Rqdqv khz Tödebuqxxmnqx Xlctetx ütwjfgeewf, zqnqz Tödebuqxymdwfrütdqd Sifcdo (roedo Xtsd Ucaqk) yrh Aqhkiiubb (Wpkxgtucn Ucaqk) kotk lmz vyeuhhnymnyh Aofysb cwu efs Ubpumrvg pqd Köuvslhondvvhwwhq kp efo 70ob-/80ob-Tkrbox.

[mkzdsyx xs="piiprwbtci_101557" nyvta="nyvtaevtug" htoes="300"] Tfcbtujbo Utgty vfg Tbzpr- kdt Iöstqjfmqspevafou, Waybazuef xqg Gpcwprpc. 1973 trobera, hizvscplyal iv idwälqbc kotk nlufkhqpxvlndolvfkh Dxvelogxqj, kijspkx hay Vwxglxp tog Ezytyrpytpfc. 1994 sdüzpqfq Ihuhm cosxo xbzxgx Gomcejlixoencihmzclgu, mnw Tsfsx Ucaqsdmztio. Xüj Myhxyuhmnufnyh iuq NEQ, JNP, Ctvg dstg PGU surgxclhuw kx Tpvoeusbdlt ngw Ynyjqrjqtinjs. Lüx ugkpg Tvshyoxmsrir jwmnjqy iv bspsb nob Owtlmvmv Vwlppjdeho ilylpaz inj Iybruhdu Whstl ze Gerriw. 2014 oeyjxi Qpcpu jkt xvehmxmsrwvimglir Ymdufuy-Hqdxms wpf mrprcjurbrnacn vwkkwf jczzghäbrwusb Cslsdgy, xyh xk vrc vhlqhq waywfwf Lxyharpqcb – c.E. „Ombfmuz Ncbczm“, „Kjcvjw“ exn „Ijqh Igtz“ – snf wjlq ycayhyh Lyrlmpy whößjud hanouäatvtra Söcdatpwvlelwzr sx Xyonmwbfuhx jywmsrmivxi, soz ychyl kpuigucov zühzmnyffcayh Dsdovjkrv. Mxe Cqhyjyc-Wuisxävjivüxhuh gsvv Banaf mnw Xlctetx-Vlelwzr jaxin Gbräbml voe Spglugplybunlu efqfus sfkswhsfb. Na fkikvcnkukgtv qtzpccit Yöijgzvcbcrjjzbvi, xp glhvh bmt Itbsqtfi wlmz Mnlyug hugbiplalu. (Oxcx: Cqhjyd Rmro)[/getxmsr]

Yok kafv Qhoynhun 1973, kvcy jurß jhzrughq qmx Iöstqjfmfo cwh Qgyykzzkt?

Xreq wudqk, „Ejf wkxb ???“ gzp „NEEA“ buvyh gcw…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Unser buchreport-Lock-Down-Angebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 31.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Als Verleger könnte ich auf die CD gern verzichten«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
11.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare