buchreport

Alles mit einer Flotte

Der harte Wettbewerb der Bücherwagendienste lässt übers Jahr viele Buch­handlungen die Frachtführer wechseln. Jetzt hat der stationäre Buchmarktführer Thalia im Rahmen seiner Sparbemühungen rationalisiert. 

Wie im Kommittenten-Verzeichnis von KNV ersichtlich, lässt der Buchhandelsprimus seine Bestellungen in Deutschland künftig nur noch von Libri Booxpress anliefern. Bisher war zusätzlich auch KNV zum Zuge gekommen. Die österreichischen Thalia-Filialen werden weiterhin vom KNV-Büchersammelverkehr angesteuert.

Auf Nachfrage von buchreport will keiner der Beteiligten eine Kündigung bestätigen: „Dort wo es sinnvoll ist, arbeiten wir nach wie vor vertrauensvoll mit dem KNV Bücherwagendienst zusammen“, heißt es von Thalia und auch KNV versichert, die „Partnerschaft weiter zu pflegen“.
Mit der Konzentration auf einen Bücherwagendienst dürfte Thalia angesichts des großen Volumens günstigere Konditionen mit Booxpress ausgehandelt haben. Die Transportkosten gelten in der Branche als äußerst knapp kalkuliert. KNV hatte 2012 ein neues Gebührenmodell eingeführt (buchreport berichtete). 
Der Artikel ist in der Print-Fassung  (buchreport.express 8/2012) missverständlich formuliert und kann den Eindruck erwecken, dass Thalia und KNV den Wechsel bestätigt haben.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Alles mit einer Flotte"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • »Ungemein nah« – Lothar Wekel über »Papa stirbt, Mama auch«  …mehr
  • Hochwasser: Wie die Humboldt Buchhandlung ihrer »Patenbuchhandlung« hilft  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten