buchreport

Änderungen bei der Kurzarbeit melden

Der SPIEGEL thematisiert einen möglichen „Schmu mit der Kurzarbeit“. Nachdem die Bundesregierung die Hürden für Anträge von Kurzarbeitergeld deutlich gesenkt hat, wird die Kurzarbeit-Option von Unternehmen im Zuge der Coronakrise weitläufig genutzt. Der Beitrag berichtet über Kontrollen und mögliche Sanktionen, falls Kurzarbeit-Leistungen missbräuchlich mitgenommen werden.

Die beschleunigte, unbürokratische Vorgehensweise in der Krise führe auch zu Fällen, in denen keine betrügerischen Absichten bestehen, nimmt der SPIEGEL explizit den Buchhandel als Beispiel.
Für die Bundesagentur für Arbeit sei es etwa kein Betrug, wenn die Kurzarbeit in der Realität weniger hoch ist, als zu Beginn angezeigt wurde:

„So könnte etwa ein Buchhändler davon ausgegangen sein, komplett schließen zu müssen und hat daher für alle Mitarbeiter Kurzarbeit angemeldet. Dann wird aber klar, dass es weiter erlaubt ist, bestellte Bücher bei ihm abzuholen, und er kann doch einige Mitarbeiter weiter voll arbeiten lassen. Wichtig ist, dass er diese Änderungen der BA unverzüglich mitteilt und die letztendlich realisierte Kurzarbeit korrekt mit der Behörde abrechnet. Dafür muss er die Arbeitszeit exakt dokumentieren.“

Ganz zufällig ist das Beispiel nicht: Der Buchhandel hatte sich anders als viele andere Einzelhändler in den vergangenen Wochen besonders engagiert und kreativ gezeigt, trotz geschlossener Läden Kunden anzusprechen.

Wie Buchhändler für Sichtbarkeit sorgen

Im Schnitt bis zu drei Viertel Umsatzeinbußen

Für die Versorgung mit Büchern wurden eigens Lieferdienste, extra eingerichtete Ausgabestellen und auch Abholstellen bei Unternehmen eingerichtet, die wie Apotheken weiterhin geöffnet halten.

Trotz der auch in den Medien vielbeachteten Aktivitäten hat auch der stationäre Buchhandel in den vergangenen Wochen massive Umsatzeinbrüche erlebt. Der stationäre Buchhandel verliert pro Woche im Schnitt in einer Größenordnung zwischen zwei Drittel und drei Viertel seines Umsatzes:

Buchhandelsumsatz: –8% im 1. Quartal

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Änderungen bei der Kurzarbeit melden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
3
Franzen, Jonathan
Rowohlt
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
18.10.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten