Acht Habel-Filialen werden zu Hugendubel

Die DBH, zweitgrößtes Buchhandelsunternehmen im deutschsprachigen Buchmarkt, geht mit der Marke Hugendubel stärker in die Fläche: Eine Reihe bisheriger Buch-Habel-Filialen wird künftig an den Standorten Bochum, Darmstadt, Konstanz, Mainz (2), Neu-Isenburg, Viernheim und Wiesbaden unter dem Namen Hugendubel firmieren. Die übrigen Buchhandlungen werden weiter den Namen Buch Habel tragen, teil die DBH mit.

Die acht Buchhandlungen sollen neben der Umbenennung modernisiert und in das aktuelle Hugendubel-Buchhandelskonzept überführt werden. Die Maßnahmen zielten auf einen „fokussierten Markenauftritt“. Für die Mitarbeiter habe die Umfirmierung keine Auswirkungen. Die sukzessive Umgestaltung startet im April.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Acht Habel-Filialen werden zu Hugendubel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • »Triff den Buchhändler«: Wie Reuffel Kunden berät  …mehr
  • Gewerbemieten auch in vielen 1b-Lagen unerschwinglich  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten