Die besten Titel des 4. Quartals

Juror und Fachautor: Martin Jurgeit koordiniert die Bestenlisten-Erhebung und vertritt buchreport in der 30-köpfigen Jury. (Foto: Ingo Schiweck)

Eine Jury aus 30 Kritikern von Tageszeitungen, Kulturradios, Fachmagazinen und Comic-Websites hat zum 4. Mal für dieses Jahr ihre Bestenliste aus den Comic-Neuerscheinungen der Verlage zusammengestellt. Dabei kamen vor allem Bände mit gesellschaftskritischen und historischen Themen zum Zuge. buchreport ist Medienpartner.

An der Spitze platzierten sich zwei Graphic Novels mit beklemmenden Charakterstudien aus dem England und Amerika unserer Tage:

  • Posy Simmonds legt in „Cassandra Darke“ eine bitterböse Gesellschaftskomödie um eine Londoner Kunsthändlerin vor, die mit krummen Geschäften auf die schiefe Bahn gerät.
  • Nick Drnaso führt in „Sabrina“ auf der Suche nach einer verschwundenen Jugendlichen in die verstörende Welt der Verschwörungstheorien.

Leider ganz real ist der Hintergrund der nächstplatzierten Bände:

  • Luz alias Rénald Luzier entging nur durch einen glücklichen Zufall dem Attentat auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ und erstellt mit „Wir waren Charlie“ eine Hommage an seine getöteten Kollegen.
  • Tina Brenneisen verlor wenige Tage vor der Geburt ihr Kind und hat darüber die Geschichte „Das Licht, das Schatten leert“ geschrieben und gezeichnet.

 

Armut und Hunger

Die zweite Hälfte der Bestenliste versammelt vor allem historische Stoffe, deren Umsetzung die Autoren mal abenteuerlich, mal nüchtern dokumentarisch oder auch humoristisch angehen. Émile Bravo setzt sein „Spirou und Fantasio“-Epos aus der Zeit der deutschen Besatzung Belgiens fort, Marco Wiersch und Bernd Kissel erinnern an den Freistaat Flaschenhals, ein Kuriosum aus der Besatzungszeit im Rheinland nach dem Ersten Weltkrieg.

Patrick Spät und Bea Davies entreißen Gregor Gog, den König der Vagabunden, dem Vergessen, der in der Weimarer Republik eine bemerkenswerte Selbsthilfeorganisation für Obdachlose gründete. Armutsschicksale kannte auch der später mit dem Literaturnobelpreis geehrte Knut Hamsun. Dessen autobiografisches Hauptwerk „Hunger“ hat sein norwegischer Landsmann Martin Ernstsen als Graphic Novel adaptiert.

Comic-Bestenliste 4/2019

  Autor/Titel Verlag Euro ISBN
1. Posy Simmonds: Cassandra Darke
Längere Textpassagen zwischen den Panelfolgen erinnern an einen Comic-Roman für Erwachsene.
Reprodukt 24,00 978-3-95640-196-1
2. Nick Drnaso: Sabrina
Die Graphic Novel war als erster Comic überhaupt für den Booker Prize nominiert worden.
Aufbau/ Blumenbar 26,00 978-3-351-05071-9
3. Luz: Wir waren Charlie
Zuvor hatte sich Luz in „Katharsis” bereits mit den direkten Auswirkungen des Charlie-Hebdo-Attentats beschäftigt.
Reprodukt 29,00 978-3-95640-193-0
4. Tina Brenneisen: Das Licht, das Schatten leert
Während des Entstehens 2017 mit dem Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung geehrt worden.
Edition Moderne 29,00 978-3-03731-192-9
5. Schuiten/Van Dormael/Gunzig: Blake & Mortimer Spezial 1: Der letzte Pharao
Startband der neuen Reihe „Blake und Mortimer Spezial 1”, die die Hauptserie begleitet.
Carlsen 19,99 978-3-551-74085-4
6. Émile Bravo: Spirou und Fantasio Spezial 28: Spirou oder: die Hoffnung – Teil 2
Das Gesamtepos ist auf insgesamt vier Teile angelegt.
Carlsen 14,00 978-3-551-77638-9
7. Spät/Davies: Der König der Vagabunden
Der in dem Band porträtierte Gregor Gog gründete vor 100 Jahren auch die erste Straßenzeitung.
Avant 25,000 978-3-96445-015-9
8. Martin Ernstsen (nach dem Roman von Knut Hamsun): Hunger
Das erste auf Deutsch veröffentlichte Werk des Norwegers Martin Ernstsen.
Avant 30,00 978-3-96445-016-6
9. Wiersch/Kissel: Freistaat Flaschenhals
Marco Wiersch ist auch als Drehbuchautor für die „Tatort”-Reihe bekannt.
Carlsen 20,00 978-3-551-78150-5
10 Jan Bachmann: Der Berg der nackten Wahrheiten
Graphic Novel über die schweizerischen Aussteigerkolonie Monte Verità.
Edition Moderne 24,00 978-3-03731-194-3

Weitere Informationen zu dieser und früheren Comic-Bestenlisten finden Sie hier.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die besten Titel des 4. Quartals"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*