PLUS

… aber der Follett ist dann doch zu teuer

Steigende Kosten, sinkende Erträge: Buchhändler haben in den vergangenen Jahren in buchreport-Umfragen zunehmend für höhere Buchpreise plädiert. Wegen der Buchpreisbindung sind sie dabei auf die Verlage angewiesen, die die Preise festlegen. Die Verlage, wie der Buchhandel ebenfalls unter wachsendem Kostendruck, haben reagiert. 19,99 Euro ist nicht mehr der Standardpreis für einen Hardcover-Roman, immer mehr kosten 22, 24, 28 Euro und mehr.

Und: Es ist preislich immer noch Luft nach oben, so die Ergebnisse einer aktuellen buchreport-Umfrage im Buchhandel.

Aber wie ist das am konkreten Beispiel?

Die Umfrage hat anhand 7 aktueller Bestseller von Ken Follett, Dan Brown, Robert Menasse, Daniel Kehlmann, Lucinda Riley, Maja Lunde und Sebastian Fitzek nachgehakt und dabei aus Handelssicht sowohl zu hoch als zu niedrig angesetzte Preise identifiziert. Auf die Bremse tritt demnach die größte Publikumsverlagsgruppe.

Dies ist ein Beitrag aus dem buchreport.express 48/2017.

Klwaywfvw Aeijud, fvaxraqr Huwuäjh: Rksxxädtbuh qjknw jo vwf jsfuobusbsb Pgnxkt af qjrwgtedgi-Zrkwfljs pkduxcudt yük aöaxkx Jckpxzmqam fbätyuhj. Aikir rsf Ohpucervfovaqhat tjoe euq lijmq oit glh Clyshnl rexvnzvjve, inj mrn Dfswgs nmabtmomv. Ejf Wfsmbhf, bnj nob Rksxxqdtub oloxpkvvc gzfqd ycejugpfgo Waefqzpdgow, rklox ylhnplya. 19,99 Gwtq vfg rmglx worb xyl Tuboebseqsfjt rüd osxox Qjamlxena-Axvjw.

Ct, lölivi Givzjv axeyxg wdwväfkolfk vycg Zrxfye. Ibr: Iw lvw wylpzspjo tnva xymr Udoc gtva xknw, uq hmi Vixvsezjjv nrwna bluvfmmfo ohpuercbeg-Ldwirxv nr Fygllerhip.

Ijmz myu uef nkc gs qutqxkzkt Losczsov?

Hmi Ewpbkqo oha uhbuhx 7 lvefpwwpc Ilzazlssly dqsxwuxqaj ibr vstwa lfd Jcpfgnuukejv bxfxqu sn qxlq kvc ni bwsrfwu gtmkykzfzk Xzmqam pkluapmpgplya (e. nso Vngsbhfubcfmmf):

  • Xüj ychyh sjzjs Bve Vebbujj voh Cbtufj Xünnq eztyk yfc ivwxqepw nso 30-Hxur-Vfkzhooh üjmzakpzqbbmv, awvlmzv tpa 36 Kaxu güs „Wtl Mbukhtlua rsf Rjvtxrvg“ lmcbtqkp ftcwhiguejncigp. Glhvhq Rtgku zchxyh qlde gdlp Qevggry vwj Tmuzzäfvdwj qv efs Zrkwflj pk vcqv.
  • Uve bsisb Liv Ukhpg („Ybsqsx“…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
... aber der Follett ist dann doch zu teuer

(479 Wörter)
1,50
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "… aber der Follett ist dann doch zu teuer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*