ResearchGate und Springer Nature starten Pilotprojekt

Springer Nature zählte zu den Verlagen, die im April 2018 mit dem Forschernetzwerk ResearchGate eine Kooperationsvereinbarung geschlossen hatten, um das Teilen von Artikeln zu unterstützen. Gemeinsam arbeiten sie seither an der Entwicklung von Zugangsmodellen für wissenschaftliche Inhalte. 

Jetzt melden die Akteure ein erstes Pilotprojekt, das einen reibungslosen Zugriff auf wissenschaftliche Inhalte gewährleisten soll. Die Details:

  • Volltextversionen von Artikeln, die seit November 2017 in ausgewählten Nature-Titeln veröffentlicht wurden, stehen zum Lesen und als Download über die Profile von ResearchGate zur Verfügung.
  • Der Startschuss erfolgt heute, sämtliche Texte des Pilotprojekts sollen ab dem 7. März verfügbar sein.
  • Der Zugriff soll unabhängig vom Standort des jeweiligen Nutzers möglich sein.

Letzteres nennen ResearchGate und Springer Nature als Teil des übergeordneten Ziels, den Zugang zu wissenschaftlichen Ergebnissen für alle zu verbessern. Darüber hinaus soll das Pilotprojekt Autoren darin unterstützen, die Möglichkeiten des Netzwerks zu nutzen, um die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit ihrer Arbeit zu erhöhen und um den Impact ihrer Forschung plattformübergreifend zu messen.

„Die Möglichkeit, auf Forschungsarbeiten zugreifen zu können und sich darüber auszutauschen, ist dabei von grundlegender Bedeutung. Für uns ist es daher wichtig, dies auf den Plattformen zu ermöglichen, die bereits von Forschern und Autoren genutzt werden“, begründet Steven Inchcoombe, Chief Publishing Officer von Springer Nature. „Auch wenn wir noch am Anfang stehen, freuen wir uns sehr über unser Pilotprojekt mit ResearchGate. Wir wollen neue Wege für Forscher finden, wie sie Inhalte austauschen können, um der wissenschaftlichen Community, die ResearchGate und Springer Nature nutzen, eine bessere Erfahrung zu bieten.“

Der Start des heute angekündigten Pilotprojekts von ResearchGate und Springer Nature sei ein wichtiger nächster Schritt, um die wissenschaftliche Gemeinschaft besser zu unterstützen. Rückmeldungen von Wissenschaftlern und Institutionen würden jetzt zeigen, ob diese Unterstützung ankommt.

 

Kommentare

1 Kommentar zu "ResearchGate und Springer Nature starten Pilotprojekt"

  1. Na, da haben sich die Richtigen gefunden: Mein Lieblingsbeispiel in diesem Zusammenhang ist Ligang Wu, ein chinesischer „Wissenschaftler“, der ständig was zu publizieren hat. Aber schaut man genauer hin, z.B. bei

    Analysis and Synthesis for Interval Type-2 Fuzzy-Model-Based Systems
    https://www.amazon.de/Analysis-Synthesis-Interval-Fuzzy-Model-Based-Systems/dp/9811005923/ref=sr_1_7?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1530884847&sr=1-7&keywords=ligang+wu

    und

    Fuzzy Control Systems with Time-Delay and Stochastic Perturbation: Analysis and Synthesis (Studies in Systems, Decision and Control, Band 12)
    https://www.amazon.de/Control-Systems-Time-Delay-Stochastic-Perturbation/dp/3319384929/ref=sr_1_3?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1530884847&sr=1-3&keywords=ligang+wu

    wird man feststellen (nur mal die Vorworte vergleichen!), dass es sich um Eigenplagiate handelt. Der wesentliche Unterschied der Bücher ist, dass sich die Zusammensetzung der Autorenliste ändert. Und diese Autoren hypen sich dann gegenseitig auf Researchgate.

    Solange es nur um Geld geht, ertrage ich ja einiges. Aber wenn sich ein nicht ganz unwichtiger wissenschaftlicher Verlag (bin da selber Autor) mit einem dubiosen „wissenschaftlichen“ Portal gemein macht, ist Schlussi mit Spaßi!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Stanisic, Sasa
Luchterhand
2
Adler-Olsen, Jussi
dtv
4
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
5
Suter, Martin
Diogenes
21.10.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 6. November - 12. November

    Buch Wien

  2. 7. November

    Kindermedienkongress

  3. 8. November - 10. November

    Buch Basel

  4. 28. November

    Corporate Learning-Konferenz

  5. 5. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften

Neueste Kommentare