Digital

PLUS

Schätzing und Fitzek sind digital meistverkauft

Im E-Book-Markt wetteifern aktuelle Bestseller mit preisgepushter Backlist. Im April führt Frank Schätzing mit seinem neuen Roman vor Sebastian Fitzek, den Knaur mit mehreren Titeln für kleines Geld anbietet. Preismarketing auf hohem Niveau erfährt der umsatzstärkste Roman 2017. … mehr



PLUS

»Die DSGVO trifft die Falschen«

Bis zum 25. Mai müssen alle Unternehmen die Datenschutzgrundverordnung umgesetzt haben. Warum das für den Buchhandel ein fast unmögliches Unterfangen ist, erklärt Martin Riethmüller. … mehr




PLUS

Buchhändler ärgern sich über den Zwang zur Digital-Vorschau

Random House macht viele Buchhändler unglücklich: Die Ankündigung, ab 2019 keine gedruckten Vorschauen mehr herauszugeben, stößt im Handel mehrheitlich auf Ablehnung. Vor allem kleinere und mittlere Buchhandlungen mit kleinem Team tun sich mit dem Gedanken schwer, zehntausende Neuerscheinungen am Bildschirm zu scrollen. … mehr





Flexible E-Book-Preise zahlen sich letztlich aus
PLUS

Flexible E-Book-Preise zahlen sich letztlich aus

Befristete E-Book-Nachlässe sind ein unerforschtes Marketingfeld. Open Publishing hat analysiert, wann sich Preisaktionen für Verlage lohnen. Veronica Maidl leitet daraus Empfehlungen für die E-Book-Preisgestaltung ab.
… mehr


PLUS

Mit Blockchain im Ökosystem der Buchbranche die Kosten senken

Die Workflows in der Druck- und Verlagsbranche müssen industrialisiert werden. So können die Kosten den schrumpfenden Erlösmöglichkeiten angepasst werden. Das Schlagwort heißt „Interoperabilität“. Berater Klaus-Peter Stegen (Narses) setzt große Erwartungen in die Plattform ChainPrint. … mehr


PLUS

»Lassen wir die IT-Systeme direkt miteinander sprechen«

Aufwendige Abstimmungsprozesse kosten die Branche Zeit und Geld. Die internationale Brancheninitiative Integrating the Publishing Environment (IPE) erarbeitet deshalb standardisierte Abläufe und Schnittstellen. Wie das gelingen soll, erläutern die Verantwortlichen im Interview. … mehr



PLUS

Smartphones fressen Buch-Lesezeit

Das sind die fordernden Rahmenbedingungen für die Buchbranche: Die allgegenwärtigen Smartphones binden viel Aufmerksamkeit. Die europäischen Millennials sind da sogar noch vergleichsweise zurückhaltend, sagt Marktforscher Felim McGrath. … mehr


Wie Sie durch Interaktionen Ihre Social Media-Reichweite erhöhen

Lebhafte Diskussionen sind ein wichtiges Werkzeug, um die Reichweite einer Fanseite auf Facebook bzw. Instagram zu erhöhen. Wie Verlage und Händler mit ihren Fans in Interaktion treten, neue Impulse setzen und spannende Themen finden, erklärt Clarissa Niermann von Bilandia im Webinar. … mehr


Wie innovativ ist Ihr Verlag?

Nicken Sie auch bei klugen Fachvorträgen, weil Sie die Herausforderungen fürs eigene Haus wiedererkennen? Eine ganze Reihe solcher Nick-Themen sind im neuen „Management & Produktion“-Spezial enthalten, das nicht nur für Verlage interessante Anregungen enthält. … mehr



PLUS

Annäherung im Sharing-Streit mit ResearchGate

Forscher suchen den unkomplizierten Austausch. Die offene Wissenschaft hat so ihre eigenen Social Media entwickelt, deren Inhalte mit Urheberrecht und Verlagsinteressen kollidieren. Was tun? Manche Verlage klagen, andere wollen kooperieren – wie jetzt mit ResearchGate. … mehr


PLUS

Preisbindungstreuhänder mahnt zur Aktionsvorsicht

Die gut zentral zu steuernden E-Book-Preise haben der Branche die Tür geöffnet, um fixe Preise einerseits und Preisaktionen andererseits zu verbinden. Allerdings nimmt das von der Buchbranche errichtete Preisbindungsgebäude womöglich durch allzu muntere Preisänderungen Schaden, befürchtet Preisbindungstreuhänder Christian Russ. … mehr




Wird es immer Bücher geben?

Was ist Glück? Was war vor dem Urknall? Nichts anderes als „Die 100 großen Fragen des Lebens” will das Hamburger Abendblatt in seiner gleichnamigen Serie beantworten und spricht dafür mit Experten der Universität Hamburg. Jetzt wollte das Blatt von Gabriele Beger und Michel Clement wissen: Wird es immer Bücher geben? … mehr


PLUS

Martina Bruder: »Wir sind technologisch überlegen«

In den vergangenen zwei Jahren hat sich Wolters Kluwer neu sortiert. Im juristischen Bereich folgen auf eine neue Strategie neue Produkte. Martina Bruder, CEO von Wolters Kluwer Deutschland, spricht im Interview über die neue Strategie und den RWS-Markt. … mehr





PLUS

Zurückhaltung im Legal-Tech-Neuland

Buzzword oder die Antwort auf den steigenden Effizienz- und Kostendruck? Um Legal Tech – im weitesten Sinne die Digitalisierung im Rechtsmarkt – hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland ein bemerkenswerter Hype mit Konferenzen, Messen und Zukunftsvisionen entwickelt, die aktuell allerdings oft noch gar nicht umsetzbar sind. Auch RWS-Fachverlage spielen mit. Eine Studie gibt Einblick in die Gemütslage der Zielgruppe. … mehr



PLUS

»Einspruch«: Digitalzeitung für Juristen

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ („FAZ“) übt sich im zielgruppenorientierten Publizieren: Mit „F.A.Z. Einspruch“ hat die Zeitung Ende 2017 das erste eigenständige und täglich erscheinende Produkt … mehr



Hardcover Belletristik
1

Schätzing, Frank
EAN: 9783462050844
Kiepenheuer & Witsch
26,00 €
April 2018
4. Woche
2

Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
EAN: 9783550081798
Ullstein
22,00 €
April 2018
4. Woche
3

4
Lunde, Maja
EAN: 9783442756841
btb
20,00 €
März 2017
62. Woche
4

3
Moyes, Jojo
EAN: 9783805251068
Wunderlich
22,95 €
Januar 2018
18. Woche
5

Schirach, Ferdinand
EAN: 9783630875385
Luchterhand
18,00 €
März 2018
12. Woche
22.05.2018