Der „Kampf um die klugen Köpfe“ beschäftigt alle Unternehmen mehr denn je. Gesucht werden Menschen mit Erfahrungen in digitalen Geschäftsmodellen, kreative Vermarkter und neue Führungskräfte. Der Generationenwechsel ist in vollem Gang. Die klugen neuen Mitarbeiter mit digitalen Kompetenzprofilen werden nicht nur in der Medienbranche gesucht: Längst haben eine Vielzahl von Unternehmen Storytelling und Content Marketing für sich entdeckt. Hier sind auch die Inhaltsaffinen, textsicheren, kreativen Köpfe begehrt, die wir eigentlich gerne in der Buchbranche halten wollen. Im HR-Channel (HR steht für Human Resources) zeigen buchreport und Channel-Partner pubiz.de, worauf es im Personalmanagement ankommt.

Urteil zur Zeiterfassung – und jetzt?

Das Bundesarbeitsgericht hat in dieser Woche für eine „Überraschung“ und einen „Paukenschlag“ gesorgt, sind sich Beobachter einig. In einer weit­rei­chen­den Ent­schei­dung urteilte das Gericht, dass Un­ter­neh­men die Ar­beits­zeit ihrer Be­schäf­tig­ten sys­te­ma­tisch er­fas­sen müssen. Und jetzt? … mehr


Schluss mit dem endlosen Meeting-Marathon

Meetings sind oft wenig produktiv. Und doch verbringen wir einen Großteil unserer Arbeitszeit mit ihnen. Sonja Hanau, Expertin für gute Meetingkultur, erläutert den sich selbst erhaltenden Meetingkreislauf und schlägt Wege vor, um ihn endlich zu durchbrechen. … mehr





Barbara Liebermeister leitet das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ). Die Managementberaterin ist auch als Vortragsrednerin und Buchautorin aktiv. (Foto: Salim Chauhan Photography)

Wieso Führungskräfte zu Beziehungsmanagern werden

Führungskräfte müssen sich stärker als Beziehungsmanager und Influencer verstehen, sagt Barbara Liebermeister. Denn nur so klappt in abteilungsübergreifenden Projekten das laterale Führen, das Führen ohne Vorgesetztenfunktion. … mehr



Das erschöpfte Personal

In einer Rekrutierungsoffensive schafft der Verlag Bloomsbury 100 neue Stellen, auch für eine bessere Work-Life-Balance der Mitarbeitenden. Dass die (zu große) Arbeitsbelastung ein Problem in Buchverlagen ist, hat auch eine Umfrage des britischen Fachblatts „The Bookseller“ ergeben. … mehr




Mehr Frauen an der Spitze von Verlagen

Der Anteil der Geschäftsführerinnen in den größten deutschen Buchverlagen ist gestiegen. Das zeigt eine aktuelle buchreport-Auswertung der 100 führenden Buch- und Fachinformationsverlage. … mehr


Büromode auf dem Prüfstand

Leger im Kapuzenpulli oder doch lieber das Comeback des Blazers? Während Pandemie und Homeoffice wurde so manche (ungeschriebene) Kleiderordnung ganz nebenbei gelockert. Jetzt stellt sich die Frage: Was geht modisch im Job? … mehr


Frau im Homeoffice

Mobile Arbeit: Flexibel, aber strukturiert

Arbeiten, wann und wo man will: Hybride Arbeitsmodelle verschaffen den Mitarbeitenden mehr Zeit und Flexibilität. Allerdings erfordert auch das Homeoffice Strukturen. Tipps für die Organisation des Arbeitsalltags. … mehr


Architekturpreis für Carlsen Verlagscampus

Carlsen hatte im vergangenen Jahr neue Räume neben dem Stammhaus auf dem Gelände einer ehemaligen Maschinenfabrik umgebaut. Für das Konzept wurde das Architekturbüro de Winder jetzt mit dem 1. Platz des Best-Workspaces-Award ausgezeichnet.  … mehr


Haben zwei Stunden lang mit den buchreport-Redakteuren diskutiert: Jana Stahl, Nadja Kneissler, Ellen Braun, Martina Bruder, Siv Bublitz

Mehr Führungsfrauen und ein Lob der Vielfalt

Mehr als 60% der Menschen in deutschen Buchverlagen sind Frauen. Sie haben interessante Jobs im Lektorat, in Herstellung, Marketing und Vertrieb. Und in Führungspositionen? Eine Diskussion mit Verlagschefinnen und Expertinnen über Führungskräfte, Diversität und Unternehmenskultur. … mehr


Die fünf Kulturdimensionen kooperativer Unternehmen

Gemeinsam fürs Ganze: Führungsansätze, die auf eine hohe Eigenverantwortung der Mitarbeitenden setzen, funktionieren nur, wenn die Unternehmenskultur auf Kooperation als Grundprinzip basiert, erklärt Berater Christoph Bauer (Dr. Kraus & Partner). … mehr



Verlage forcieren flexible Arbeitsmodelle

Arbeiten, wann und wo man möchte: Die Bildungsverlagsgruppe Cornelsen führt dafür jetzt ein hybrides Arbeitsmodell ein, das Präsenz- und Remote-Arbeit miteinander verbindet. Auch in anderen Verlagen stehen Modelle für das hybride Arbeiten derzeit auf der Agenda. … mehr


Die Buchbranche im Steckbrief

Mit welcher Motivation und Erwartungen gehen Menschen in die Buchbranche? Steckbriefartig und ohne repräsentativen Anspruch zeigen wir hier Antworten aus der Branche. … mehr



Tob Jobs

Entdecken Sie unsere Top Jobs aus der Branche - für die Branche in unserem Stellenmarkt

Channel-Partner

Die Managementaufgaben werden immer komplexer und herausfordernder, doch es fehlen Zeit und Ressourcen, sich umfassend damit auseinanderzusetzen und weiterzubilden. Dafür hat buchreport/Harenberg Kommunikation pubiz.de als Wissens- und E-Learning-Portal für die Buch- und Medienbranche aufgebaut. Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Was bedeutet „powered by“?

Rubriken und Services auf buchreport.de, die diese Kennzeichnung haben (z.B. IT-Channel und der Branchenkalender), umfassen unabhängig recherchierte und geschriebene Artikel und sonstige Inhalte aus der buchreport-Redaktion. Ein Werbekunde tritt dabei als Sponsor auf. Der Sponsor kann eigene Inhalte einspeisen, die als solche gekennzeichnet werden. Die redaktionelle Hoheit bleibt bei buchreport.