Markt

PLUS

Muße zum Lesen fehlt

Die Forscher des Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD) sehen weiterhin eine deutliche Präferenz für das gedruckte Buch gegenüber digitalen Angeboten. Nur eine Minderheit der Befragten … mehr




Media Control liefert Daten aus dem Nebenmarkt

Der Marktforscher Media Control erweitert sein Buch-Handelspanel: Künftig werden auch die Buchverkäufe über den Lebensmitteleinzelhandel in das Marktforschungstool integriert. Die Daten liefern die Nebenmarkt-Spezialisten Best of Books und Buchpartner.

… mehr


EU DS-GVO: Rasch und abgestimmt handeln

Europa harmonisiert sein Datenschutzrecht – und zwingt auch Medienunternehmen zum Handeln. Die EU DS-GVO (Europäische Datenschutz-Grundverordnung) betrifft viele Unternehmensbereiche und muss bis Ende Mai 2018 … mehr


Das Reisesegment steht für Stabilität
PLUS

Das Reisesegment steht für Stabilität

Trittfest und mit Potenzial für mehr Tempo: Das Reisesegment ist auch in der aktuellen Saison eine verlässliche Säule im Buchhandel. Die Verlage sehen weitere Wachstumschancen, weil das Publikum nicht preissensibel reagiert. … mehr


»NZZ«: Die Literatur lebt munter weiter

Die „Neue Zürcher Zeitung“ vergleicht zwei Branchenereignisse der vergangenen Tage: Zum einen hat der Schriftsteller Franzobel einen Abgesang auf das Buch angestimmt, zum anderen hat Bertelsmann in das Buchgeschäft investiert. Am Ende schlägt sich der Autor auf eine Seite. … mehr


PLUS

Bertelsmann im Buchglück

Die Aufstockung seiner Anteile an der Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House auf 75% euphorisiert das Bertelsmann-Management. Die Investition ins Buchgeschäft habe „historische Dimension“ und verspreche eine schöne Rendite.

… mehr


PLUS

Verlierer und Gewinner

Wo steht die deutschsprachige Buchbranche nach dem 1. Halbjahr? Die ambivalenten Befunde: Buchumsatz: Die Dellen des sehr schwachen Jahresbeginns wurden im 2. Quartal weitgehend ausgebeult. Der … mehr