Matthiessen, Susanne

Ozelot und Friesennerz

Verlag / Herausgeber:   Ullstein
EAN:   9783550200649
Erscheinungsdatum*:   Juni 2020
Verkaufspreis Deutschland:   20,00 €
Der Roman einer ganz normal verrückten Kindheit in den Siebzigern - und die Suche nach einer Heimat, die es so nicht mehr gibt.

Sonne, Freiheit, Champagner: In den Siebzigerjahren lassen Stars, Politiker und Industriegrößen des Wirtschaftswunderlands, aber auch viele andere Inselurlauber, den Alltag am Strand hinter sich - und findige Sylter Unternehmer legen den Grundstein zu sagenhaftem Reichtum.

Für Susanne Matthiessen ist das Sylt ihrer Kindheit ein faszinierender, aber auch gefährlicher Abenteuerspielplatz, bevölkert von außergewöhnlichen Menschen, in vielem typisch für diese Zeit. Von all diesen Begegnungen, aber auch dem schmerzhaften Verlust der Heimat erzählt die Autorin mit großer Leichtigkeit, scharfem Blick und Humor.

Ein faszinierender Blick hinter die Kulissen von Deutschlands beliebtester Ferieninsel: Sylt.

Die Bundesrepublik gespiegelt auf einer kleinen Insel.



Matthiessen, Susanne
Susanne Matthiessen, Jahrgang 1963, ist gebürtige Sylterin. Als Journalistin verarbeitet sie gesellschaftspolitische Entwicklungen zu Programmideen für Radio, Fernsehen und Internet. Sie hat unter anderem als Redaktionsleiterin der TV-Magazine "Dunja Hayali" (ZDF), "Gabi Bauer" (ARD) und - dort stellvertretend - "Sabine Christiansen" (ARD) gearbeitet und hatte Programmverantwortung bei Inforadio Berlin, der Deutschen Presse-Agentur audio & video, Radio Schleswig-Holstein und BB Radio Brandenburg. Sie ist seit 25 Jahren Dozentin an der Akademie für Publizistik in Hamburg und war 15 Jahre lang Kolumnenschreiberin für die "Sylter Rundschau". Susanne Matthiessen lebt gern in Berlin, lebt aber nur am Meer richtig auf.

Bestseller-Karriere

Anzahl der Platzierungen auf der Bestsellerliste:   8
Beste Platzierung:   Rang 2 in Ausgabe 31 / 2020 (Hardcover Belletristik)

SPIEGEL-Bestseller Hardcover Belletristik

* Hier wird in der Regel der Erscheinungstermin der Erstauflage genannt. Einige Verlage aktualisieren jedoch mit jeder Nachauflage eines Titels auch dessen Erscheinungstermin. In diesen Fällen wird hier das Erscheinungsdatum der jeweils aktuellsten Auflage ausgewiesen.