Helfen, teilen, sich vertragen

Verlag / Herausgeber: Ravensburger
EAN: 9783473329441
Erscheinungsdatum: März 2019
Anzahl der Platzierungen auf der Bestseller Liste: 1
Preis: 9,99 €
Beste Platzierung:
Rang 2 in Ausgabe 06 / 2019 (Bilderbücher)
In der Familie sind viele Dinge für alle da: die Badewanne, die Zahnpasta, das Essen ... Da muss man lernen zu teilen. Mal fällt Teilen leicht, mal schwer - und oft muss man sich gedulden und warten, bis man dran ist. Es gibt aber auch Dinge, die jemandem allein gehören. Deswegen ist es immer am besten, man fragt man, wenn man etwas möchte.
Dieser Band zeigt Kindern von 2-4 Jahren, wie wir mit anderen friedlich zusammenleben. Dazu gehört neben dem Teilen zum Beispiel zuzuhören und den anderen ausreden zu lassen. Oder dass es Freude macht, anderen zu helfen. Die Hauptsache ist, niemandem wehzutun - weder mit Taten noch mit Worten. Und sollte es doch zum Streit kommen, lernen wir uns wieder zu vertragen. Dank bekannter Szenen aus ihrem Alltag können Kinder sich leicht in die Situationen hineinversetzen - ganz ohne erhobenen Zeigefinger.
Zum Abschluss gibt es ein vergnügliches Aufräumspiel - da helfen alle mit!
Helfen und Teilen, aber auch Trösten, gehören zu den sogenannten prosozialen Verhaltensweisen, mit denen eine Person einer anderen etwas Gutes tut. Diese entwickeln sich bereits im 2. Lebensjahr und entfalten sich dann immer weiter.

Rübel, Doris
Doris Rübel studierte Kunsterziehung und war anschließend als Lehrerin an Gymnasien in Hamburg tätig. In über zwanzig Jahren als freie Illustratorin hat sie Kinderbücher, Bilderbücher und Sachbücher und Spiele gestaltet und geschrieben. 1990 erschien das erstes Buch von ihr beim Ravensburger Buchverlag; seit 1998 ist sie eine der Hauptillustratoren und -autoren der Erfolgsreihe "Wieso? Weshalb? Warum?". Ihre Titel "Woher die kleinen Kinder kommen, "Wir entdecken unseren Körper" und "Zu Besuch beim Kinderarzt" gehören zu Topsellern der Reihe.

Platzierungen Bilderbücher

AusgabePlatzierung
Juni 20192