KNV-Insolvenz: Börsenverein hilft Mitgliedern mit Leitfaden

Der Börsenverein verschickt heute an seine Mitglieder einen Leitfaden mit Fragen und Antworten zur KNV-Insolvenz. Die Anwältinnen und Anwälte der Rechtsabteilung „beantworten darin zusammen mit den insolvenzrechtlichen Beratern der Kanzlei gruendelpartner (Leipzig), die knapp 40 drängendsten Fragen für Buchhandlungen und Verlage“, teilt der Verband mit. Der Leitfaden ist für Mitglieder zusätzlich auf der Webseite des Börsenvereins abrufbar. Er wird bei neuen Entwicklungen aktualisiert.

„Das Dokument dient der allgemeinen und rechtlichen Information, kann aber eine rechtliche Beratung nicht ersetzen. Da sich die Sachverhalte gerade in den ersten Tagen von Insolvenzen sehr rasch verändern können, sollte sich jedes Unternehmen fortlaufend weiter informieren und veränderte Fassungen des Leitfadens beachten“, betont der Börsenverein.

Was können Verlage in der Krisensituation nach der KNV-Insolvenz tun? Darüber informiert auch Jasper Stahlschmidt, Fachanwalt für Insolvenzrecht in der Wirtschaftskanzlei Buchalik Brömmekamp in einem Fachbeitrag auf buchreport.de.  

Kommentare

1 Kommentar zu "KNV-Insolvenz: Börsenverein hilft Mitgliedern mit Leitfaden"

  1. Es ist erstaunlich, was seit der Insolvenzmeldung von KNV am 14. Februar alles geschehen ist.
    Jetzt gibt sogar der Börsenverein für die Buchhandlungen einen Leitfaden mit Fragen und Antworten zur Insolvenz von KNV heraus.
    Man sollte das Ganze vom Börsenverein einmal kritisch hinterfragen.
    Der Börsenverein sollte sich mehr um die Erhaltung auch für Koch, Neff und die Buchhandlungen einsetzen.
    Dies hätte schon länger vor der Insolvenz von Koch, Neff geschehen sollen.
    Es heißt ja auch immer: ,Wir sitzen alle in einem Boot`.
    Ja und gerade deshalb sollte auch der Börsenverein nicht nur verwaltend jetzt tätig werden,
    sondern vielmehr sich über die buchhändlerischen Firmen und Unternehmen mehr informieren was so eigentlich in der Buchbranche läuft.
    Nur dann wird es auch möglich, dass man da rechtzeitig auch Gespräche signalisieren kann.
    Es ist sicher auch so, dass man nur gemeinsam Probleme angehen kann.
    Und dies gilt jetzt auch im Fall bei Koch, Neff. Hier sollte daran überzeugend ein Einsatz von allen Beteiligten kommen, dass man sich dafür entscheidet, dass es bei Koch, Neff nach vorne einen Weg geben wird.
    Die Schwarzseherei und alle Unkenrufe bringen jedenfalls für Koch, Neff nichts, sondern erschweren die Lage nur weiter.
    Man muss jetzt mit Mut, Vertrauen und Geduld hier die Sachlage angehen.
    Alles andere hat wenig Sinn.
    Es geht auch um den Erhalt von den Arbeitsplätzen bei Koch, Neff.
    Gemeinsam sind der Börsenverein, die Buchhandlungen und die Verlage gefragt, dass es
    für Koch, Neff einen weiteren Weg geben wird.
    Nur sollte man da sozusagen zusammen an einem Strang ziehen.
    Solidarität ist dann gut, wenn nach dem Bekunden der Solidarität auch eine
    Gesprächsbereitschaft von allen Seiten erfolgen kann, die positive Lichtblicke aufzeigen wird.
    Auf solche Signale warten eigentlich die Buchhandlungen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Beckett, Simon
Wunderlich
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
5
Krien, Daniela
Diogenes
18.03.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior

  2. 19. März - 30. März

    lit.COLOGNE

  3. 21. März - 24. März

    Leipziger Buchmesse

  4. 1. April - 4. April

    Kinderbuchmesse Bologna

  5. 3. April - 4. April

    Jahrestagung IG Ratgeber