Monatspass

So sieht die neue Hugendubel-Filiale am Stachus aus

Filialleiterin Cordula Schuster-Wolff, Nina und Maximilian Hugendubel eröffnen die neue Filiale am Münchner Stachus (v.l., Foto: buchreport/TW)

Hugendubel präsentiert seine rundum erneuerte Filiale am Müncher Stachus, die der bundesweit aktive Buchfilialist selbstbewusst als große Innovation angekündigt hat: Man werde auf der 2000-qm-Fläche neue Maßstäbe setzen und seine Version des „Buchshops der Zukunft” präsentieren.

Ein wichtiges Element ist die neue Art der Sortimentszusammenstellung. Denn: Eine Befragung hat laut Hugendubel ergeben, dass Menschen nicht in Kategorien wie Belletristik oder Sachbuch denken, wenn sie in eine Buchhandlung kommen. Daher wurden die bisherigen Warengruppen aufgelöst und stattdessen fünf neue „Lesewelten” für unterschiedliche Kundenbedürfnisse geschaffen:

  • „abtauchen“: u.a. mit Unterhaltungsromanen, Krimis, Fantasy, Comics und Manga sowie Jugendliteratur
  • „leben, wohnen und genießen“: deckt die Themen Wohnen, Essen, Spaß und Sport sowie geistiges und körperliches Wohlbefinden ab
  • „lernen, spielen und machen“: richtet sich insbesondere an Kinder mit Kinder- und Schulbüchern, Lernhilfen, Aus- und Weiterbildung, Basteln, Kreativität
  • „Fenster zur Welt“:u.a mit der Reiseabteilung
  • „Horizonte“: u.a. mit Gegenwartsliteratur, Geisteswissenschaften, Klassikern und Biografien.

 

Treffpunkt Buchhandlung

Ein weiterer Fokus liegt auf der Aufenthaltsqualität, die die Buchhandlung als Treffpunkt etablieren soll, u.a. mit diesen Bausteinen: ein „Café des Lesens“, das auch schon bei der 2017 wiedereröffneten Filiale am Münchner Marienplatz umgesetzt wurde, Kaffeemaschinen in jedem Stockwerk, Veranstaltungen wie Lesungen, Mitmachaktionen, Präsentationen, Signierstunden oder Koch-Shows in der eigenen Show-Küche.

Dienstleistungen wie einen zunächst bis Weihnachten kostenfreien Fahrradkurier im Radius von 8 Kilometern oder das kostenlose E-Book-Lesen im WLAN-Netz der Buchhandlung ergänzen das Angebot.

 

 

Kommentare

1 Kommentar zu "So sieht die neue Hugendubel-Filiale am Stachus aus"

  1. Bitte nicht als Beleidigung nehmen. Ich möchte nicht unhöflich oder gemein sein, das ist nur meine persönliche Meinung :))

    Um ehrlich zu sein, ich finde das sieht schrecklich aus. Ich war noch nicht selber dorten, aber allein die Bilder verderben mir schon jede Lust, hinzugehen. Das ganze wirkt mehr wie ein Kaufhaus, das mir irgendwelches Zeug aufschwatzen will, und nicht wie ein gemütlicher Buchladen, iin dem ich mich wohlfühle und am liebsten Stunden mit stöbern verbringen will.
    Gut gemeint (und ich schätze es, dass Hugendubel sich Mühe gibt, den lesern Neues und Innovatives zu bieten), aber: Nein, danke.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Link, Charlotte
Blanvalet
10.12.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.