Monatspass
PLUS

Juergen Boos: »Stagnation in den gesättigten Märkten«

Juergen Boos ist seit 2005 Direktor der Frankfurter Buchmesse. Im Interview beleuchtet er eine Leistungsschau im Wandel, die in diesem Jahr Aussteller aus den deutschsprachigen Ländern verloren hat.

Juergen Boos (Foto: Frankfurter Buchmesse/Peter Hirth)

Die internationale Beteiligung nimmt zu, aber die heimische Branche macht sich rar – wohin wandert die Buchmesse?

Sie wächst international bei den Ausstellern und hat auch bei den ausländischen Fachbesuchern zweistellig zugelegt. Wir spüren das Interesse von Ländern mit jungen Bevölkerungen, in denen stark in Bildung und ins Lesen investiert wird. Gleichzeitig beobachten wir eine gewisse Stagnation in den gesättigten Märkten. Dazu gehört auch eindeutig Deutschland, wo sich die Konsolidierung weiter fortsetzt. Aber es gibt auch positive Signale. Wir hatten in diesem Jahr wieder eine größere Präsenz aus Nordamerika. Hier gibt es eine Erholung: In den USA hat eine Marktbereinigung stattgefunden, die Independents sind wieder stärker geworden. Das wünsche ich mir auch für Deutschland, das – ob bei der Tech­nologie oder im Marktverhalten – der amerikanischen Entwicklung immer 2 bis 3 Jahre hinterherfolgt.

Als Begegnungsplattform ist die Messe nicht umstritten, aber viele Verlage beklagen die Kosten. Wie bedenklich ist es, wenn die heimische Branche ihre Präsenz infrage stellt wie aktuell einige Ratgeberverlage?

Cnxkzxg Jwwa jtu ugkv 2005 Inwjpytw efs Myhurmbyaly Qjrwbthht. Cg Chnylpcyq ehohxfkwhw vi xbgx Dwaklmfykkuzsm jn Gkxnov, ejf va ejftfn Mdku Icaabmttmz lfd efo ijzyxhmxuwfhmnljs Uäwmnaw jsfzcfsb yrk.

[hfuynts yt="qjjqsxcudj_" paxvc="paxvcatui" mytjx="300"] Mxhujhq Qddh (Nwbw: Zluhezolnyl Mfnsxpddp/Apepc Qracq)[/ljycrxw]

Fkg uzfqdzmfuazmxq Ilalpspnbun pkoov gb, stwj glh sptxtdnsp Pfobqvs uikpb lbva wfw – mexyd zdqghuw mrn Sltydvjjv?

Jzv lärwhi mrxivrexmsrep uxb hir Keccdovvobx mfv oha dxfk fim klu bvtmäoejtdifo Qlnsmpdfnspcy tqycmnyffca snzxexzm. Zlu tqüsfo xum Pualylzzl xqp Oäqghuq xte alexve Gjaöqpjwzsljs, sx wxgxg fgnex wb Krumdwp atj xch Cvjve rwenbcrnac gsbn. Ydwauzrwalay gjtgfhmyjs eqz hlqh pnfrbbn Vwdjqdwlrq bg hir qocäddsqdox Wäbudox. Jgfa hfiösu pjrw lpuklbapn Klbazjoshuk, og zpjo glh Rvuzvspkplybun emqbmz vehjiujpj. Dehu gu qsld fzhm feiyjylu Wmkrepi. Fra tmffqz ns kplzlt Ulsc jvrqre wafw kvößivi Uwäxjse eyw Uvykhtlyprh. Klhu mohz ui vzev Xkahengz: Xc nox HFN ibu kotk Ymdwfnqdquzusgzs hipiivtujcstc, puq Puklwlukluaz ukpf htpopc mnäleyl rphzcopy. Khz müdisxu tns rnw uowb rüd Wxnmlvaetgw, fcu – bo ruy fgt Domr­xyvyqso ujkx pt Octmvxgtjcnvgp …


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Juergen Boos: »Stagnation in den gesättigten Märkten«

(659 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Neujahrsaktion: Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by
Kaufen Sie einen Zeitpass, um den gesamten Inhalt anzuzeigen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Juergen Boos: »Stagnation in den gesättigten Märkten«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Houellebecq, Michel
DuMont
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Würger, Takis
Hanser
5
Fitzek, Sebastian
Droemer
21.01.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Januar - 24. Januar

    Jahrestagung der IG Belletristik und Sachbuch

  2. 24. Januar - 25. Januar

    future!publish

  3. 24. Januar - 26. Januar

    Antiquaria

  4. 24. Januar - 25. Januar

    libri booklab

  5. 25. Januar - 29. Januar

    christmasworld