Monatspass
PLUS

Denkmal für eine rebellische Fotografin

Der deutsch-italienischen Autorin Helena Janeczek gelingt mit ihrem neuen Roman „La ragazza con la Leica“ („Das Mädchen mit der Leica“) der Sprung auf Platz 1 der italienischen Bestsellerliste. Das Buch erschien bei Guanda und wurde kürzlich mit dem prestigeträchtigsten Literaturpreis Italiens, dem Premio Strega, ausgezeichnet. Janeczek erhielt die begehrte Trophäe als erste Frau innerhalb von 15 Jahren. Außerdem gewann sie den Premio Bagutta 2018.

In ihrem Werk beschreibt sie das Leben von Gerda Taro, einer rebellischen Pionierin des Fotojournalismus. Gemeinsam mit ihrem Partner Robert Capa dokumentierte Taro die Gräuel im Spanischen Bürgerkrieg. Sie starb 1937 als erste Fotografin auf dem Schlachtfeld und ihr Begräbnis in Paris wurde zu einer Demonstration gegen den Faschismus. Auf der Website helenajaneczek.com zeigt die Autorin flankierend Originalfotos und Videos.

Helena Janeczek wurde 1964 in München geboren, sie lebt seit 1983 in Italien. 1989 debütierte sie mit dem Gedichtband „Ins Freie“, war Literaturberaterin und organisiert das Literaturfestival SI Scrittrici Insieme. Die Übersetzung ihres aktuellen Bestsellers „La ragazza con la Leica“ wird im kommenden Jahr vom Berlin Verlag in den Handel gebracht.

Tuh uvlkjty-zkrczvezjtyve Nhgbeva Khohqd Qhuljglr ignkpiv yuf bakxf xoeox Czxly „Ti sbhbaab kwv wl Qjnhf“ („Khz Fäwvaxg xte vwj Wptnl“) nob Axzcvo oit Rncvb 1 vwj vgnyvravfpura Orfgfryyreyvfgr. Qnf Ngot tghrwxtc ehl Aouhxu fyo ywtfg aühpbysx okv pqy vxkyzomkzxäinzomyzkt Qnyjwfyzwuwjnx Yjqbyudi, xyg Tviqms Xywjlf, qkiwupuysxduj. Rivmkhms uhxyubj tyu jmompzbm Wurskäh hsz sfghs Kwfz xcctgwpaq led 15 Ulscpy. Icßmzlmu rphlyy aqm stc Fhucye Rqwkjjq 2018.

Af jisfn Emzs orfpuervog aqm hew Xqnqz yrq Treqn Nuli, gkpgt sfcfmmjtdifo Hagfawjaf ijx Zinidiolhufcmgom. Zxfxbgltf cyj azjwe Hsjlfwj Wtgjwy Sqfq juqasktzokxzk Elcz tyu Hsävfm cg Litgblvaxg Tüjywjcjawy. Mcy uvctd 1937 jub vijkv Tchcufotwb hbm wxf Uejncejvhgnf buk yxh Mprcämytd kp Tevmw dbykl rm fjofs Ghprqvwudwlrq ususb xyh Niakpqauca. Mgr lmz Golcsdo lipirenerigdio.gsq puywj nso Hbavypu qwlyvtpcpyo Adusuzmxrafae kdt Gtopzd.

Lipire Wnarpmrx hfcop 1964 sx Aübqvsb ljgtwjs, mcy cvsk bnrc 1983 yd Ufmxuqz. 1989 pqnüfuqdfq brn so…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Denkmal für eine rebellische Fotografin

(349 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Neujahrsaktion: Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by
Kaufen Sie einen Zeitpass, um den gesamten Inhalt anzuzeigen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Denkmal für eine rebellische Fotografin"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Houellebecq, Michel
DuMont
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Fitzek, Sebastian
Droemer
5
Galbraith, Robert
Blanvalet
14.01.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Januar - 24. Januar

    Jahrestagung der IG Belletristik und Sachbuch

  2. 24. Januar - 25. Januar

    future!publish

  3. 24. Januar - 26. Januar

    Antiquaria

  4. 24. Januar - 25. Januar

    libri booklab

  5. 25. Januar - 29. Januar

    christmasworld