10 Tricks für erfolgreiches E-Book-Marketing

Es ist nicht mehr so leicht, im elektronischen Kanal zu wachsen. Hunderte mittelständischer Verlage schleppen daher das digitale Programm lieblos mit oder ziehen sich gar sukzessive daraus zurück. Dies könnte der verkehrte Weg sein, warnt das Team des Digitaldienstleisters Bookwire und liefert im IT-Channel von buchreport.de 10 Tricks, um den Umsatz anzukurbeln.

Ist die Luft raus beim E-Book? – In den ersten sechs Jahren „nach Kindle“ wuchs das Segment auf bescheidenem Sockel Jahr für Jahr eindrucksvoll. Seit 2014 melden einige Statistiker „Marktsättigung“, doch die großen Häuser und Distributoren berichten von weiteren Steigungen bei ihren Programmen. Dies lässt darauf schließen, dass der Mittelstand zurückfällt. Das muss nicht sein. Viele Verlage nutzen nicht alle Potenziale des Marktes. Dabei ist es klüger, als Anbieter bekannt zu sein, sobald neue Gerätetypen oder Technologien ihm neuen Schub verleihen.

1. Zeit ist Geld!

Machen Sie Ihre E-Books so früh wie möglich verfügbar. Melden Sie Ihr E-Book genauso wie Ihre Printtitel so früh wie möglich vor dem Erscheinungstermin bei den Händlern an. Dann können die Shops Ihre Titel bereits aufnehmen – nicht nur in die Listung, sondern auch schon in Marketingmaßnahmen (einfachstes Beispiel: „Coming soon“-Listen). Die wichtigste Folge daraus: Kunden wissen frühzeitig, dass Ihre Titel auch als E-Book erscheinen, und können diese schon vor Veröffentlichung vorbestellen.

2. Es kommt auch auf die äußeren Werte an!

Geben Sie Ihren Titeln ein attraktives Cover. Gewinnen Sie Ihre Leser bereits mit einem professionellen Cover, das sich aus der Masse der E-Books abhebt und in den Online-Shops gut zu erkennen ist. Verwenden Sie ein klares Schriftbild, so dass auch in kleiner Cover-Darstellung der Titel in den Shops gut lesbar ist.

3. Der Preis ist heiß!

Investieren Sie etwas Zeit in Ihr Pricing und legen Sie einen konkurrenzfähigen Preis für Ihre Titel fest. Das ist gar nicht schwierig: Orientieren Sie sich dafür beispielsweise an Konkurrenztiteln innerhalb des gleichen Genres, am Umfang Ihrer Titel (oder anders gesagt: Wie viel Lesevergnügen Ihre Leser für‘s Geld bekommen) sowie der Zielgruppe, die Sie erreichen wollen.

4. Wer ist mein Leser, und wenn ja wie viele?!

Es ist eines der Buzzwords des 21. Jahrhunderts: Zielgruppe. Die Leser, die Sie ins Visier nehmen müssen. Überlegen Sie genau, welche Leser Sie mit Ihren Titeln ansprechen möchten und richten Sie danach Ihre Preisgestaltung sowie Ihre Marketingaktivitäten und Ihre Kundenansprache aus. Geht’s um Kinderbücher oder den Oldtimer-Ratgeber, Liebesromane oder ein Hard Rock Music-Lexikon …?

5. E-Books, frische E-Books! Wer hat noch nicht, wer will noch mal?

Machen Sie Werbung! Bewerben Sie Ihre Titel in Ihren eigenen Marketing- und Social-Media-Kanälen wie Facebook, Whatsapp & Co. und auch auf Ihrer Website. Ermuntern Sie Ihre Autoren, dass auch sie für ihre eigenen Titel die Werbetrommel rühren, Ihre Postings teilen, etc. Seien Sie kreativ, dann kostet diese Werbung auch kaum Geld, und wenn Sie eine einzigartige Ansprache finden, bewerben Sie nicht nur Ihre Titel, sondern bauen auch ein positives Image für Ihren Verlag als Ganzes auf.

IT-Grundlagen und Technologien der Zukunft

Mehr zum Thema IT und Digitalisierung lesen Sie im IT-Channel von buchreport und den Channel-Partnern knk und Rhenus. Hier mehr

6. Klingt komisch, trifft aber zu: Gießkannenprinzip!

Stellen Sie sich im Vertrieb möglichst breit auf, fokussieren Sie sich nicht auf einen oder wenige Vertriebskanäle, sondern machen Sie Ihre Titel möglichst bei allen relevanten Handelspartnern verfügbar, damit potenzielle Leser Ihre E-Books finden – unabhängig davon, wo sie Bücher kaufen.

7. Oldie but Goldie!

Wenn ein Titel keine Neuerscheinung mehr ist, gehört er noch lange nicht zum alten Eisen. Optimieren Sie also den Produktlebenszyklus Ihrer Titel!
Profitieren Sie möglichst lange von den Verkäufen Ihrer Titel, indem Sie die Titel sowohl in allen relevanten Downloadshops als auch bei Leih- und Subskriptionsmodellen wie Skoobe oder Kindle Unlimited verfügbar machen. Der Lebenszyklus eines Digitalproduktes ist um ein Vielfaches länger als der eines Printproduktes!

8. Bergen Sie verborgene Schätze!

Sie sind unsichtbar, aber das Wertvollste im E-Commerce und bei Suchmaschinen: Metadaten! Investieren Sie Zeit und Sorgfalt in aussagekräftige Metadaten für Ihre Titel und versehen Sie diese vor allem mit einer treffenden Beschreibung sowie mindestens 10 Schlagworten. Das ist schon die halbe Miete. Wenn Sie dann noch den Titeln die richtigen Genre-Angaben zuordnen, verschaffen Sie Ihren Titeln die nötige Sichtbarkeit – und die ist bekanntlich das A und O im Digitalgeschäft!

9. Der Preis ist sogar noch heißer!

Der E-Book-Markt ist preissensibel und Preisaktionen und/oder -reduzierungen können Ihre Umsätze ankurbeln, wenn sie richtig gewählt sind. Planen Sie genau im Jahresverlauf mit Feiertagen, Festen, Ferienzeiten, Anlässen von Weihnachten bis Fußball-WM, Muttertag bis Halloween, Geburtstagen, Jahrestagen, Feiertagen etc. und unterstützen Sie Preisaktionen durch verlagseigenes Marketing.

10. Fanartikel …

Der Begriff klingt vielleicht etwas zu weit hergeholt, aber machen Sie Serien und Autoren zu Marken. Bauen Sie Autoren zielgruppengerecht auf, machen Sie ihren oder seinen Namen zur Marke, der bei der Zielgruppe sofort mit einer Assoziation verbunden ist. Verfahren Sie genauso mit Serien. So steigern Sie den Bekanntheitsgrad und Wiedererkennungswert Ihrer Autoren und Titel und binden damit Ihre Käufer dauerhaft an Ihren Verlag. Klappt auch auf ganz anderen Verkehrswegen als auf Gleis 9 3/4…

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "10 Tricks für erfolgreiches E-Book-Marketing"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September

    lebenswert 2*2018

  3. 20. September - 21. September

    Next 2018

  4. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  5. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018