Verkaufsliste als Spiegel des Zeitgeistes

Matthias Drobinski (Foto: Alessandra Schellnegger/ Süddeutsche Zeitung Photo)

Die Liste der meistverkauften Titel der Warengruppe Philosophie bietet sicher keinen Überblick über die momentan relevanten Werke der philosophischen Forschung. Richard David Precht etwa, der mit 3 Titeln unter den Top 5 die Themenbestseller dominiert, hat mit seinen Büchern seine Verdienste für die Popularisierung der Philosophie, aber für die fachphilosophische Diskussion eher keine Impulse geliefert. Insgesamt sind auf der aktuellen Liste lediglich zwei Titel, beide im Juni bei Suhrkamp erschienen, die auch im akademischen Bereich für Aufmerksamkeit sorgen dürften: „Von den Bakterien zu Bach – und zurück“ des US-amerikanischen Philosophen Daniel C. Dennett, der mit seiner naturalistischen Erklärung des menschlichen Geistes für Debatten sorgt (Platz 11), und die Studie „Anerkennung“ (Platz 15) des deutschen Sozialphilosophen Axel Honneth.

Stattdessen ist das Verkaufsranking eher ein Spiegel des Zeitgeistes: Viele Themen, die aktuell in der gesellschaftlichen Diskussion stehen, finden Niederschlag: Etwa die Herausforderungen der Digitalisierung, die Precht in „Jäger, Hirten, Kritiker“ aufgreift (Platz 1), oder die Forderung nach Political Correctness in der Sprache, die Robert Pfaller in „Erwachsenensprache“ als „Maske der neoliberalen Umverteilung“ entlarvt (Platz 7).

Im höchsten Neueinsteiger auf Platz 6 stimmt der Journalist Matthias Drobinski ein „Lob des Fatalismus“ an, wobei der Autor im Vorwort anmerkt, „keine geschlossene Philosophie“ zugrunde legen zu wollen. Das ist bei zwei Büchern anders, die (noch) nicht auf der Liste stehen und zu den interessantesten Neuerscheinungen der deutschsprachigen Philosophie zählen: Die „Kritik der verstehenden Vernunft“ von Vittorio Hösle, der nichts weniger als eine „Grundlegung der Geisteswissenschaften“ entwirft, und „Der Sinn des Denkens“, das neue Buch des Bestsellerautors Markus Gabriel, das im September erscheinen wird.

Hier geht es zur Themenbestsellerliste.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verkaufsliste als Spiegel des Zeitgeistes"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Liegt das nächste Silicon Valley in China?  …mehr
  • Push-Nachrichten – ein Segen, der nicht zum Fluch werden sollte  …mehr
  • So funktioniert die Business-Kommunikation nach der DSGVO  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Seethaler, Robert
    Hanser, Berlin
    2
    Schätzing, Frank
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
    Ullstein
    13.08.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 21. August - 25. August

      Gamescom

    2. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    3. 31. August - 5. September

      IFA 2018 – Internationale Funkausstellung

    4. 3. September

      buch aktuell 3*2018

    5. 5. September - 15. September

      Internationales Literaturfestival Berlin