PLUS

Deutscher Buchmarkt verliert im Juli 4%

Der deutsche Buchhandel hat im Juli in fast allen Warengruppen deutlich verloren. Sachbücher schlagen sich deutlich besser als der Schnitt. Das zeigt der monatliche buchreport-Umsatztrend auf Basis der Daten von Media Control.

Deutschland gesamt: Der heiße Juli hat den deutschen Buchmarkt nicht befeuert, sondern gebremst. Nach der im Juni

Deutschland gesamt

Der heiße Juli hat den deutschen Buchmarkt nicht befeuert, sondern gebremst. Nach der im Juni durch zusätzliche Verkaufstage erreichten Erholung (+1,9%) blieben die Juli-Umsätze bei identischer Zahl der Verkaufstage im Gesamtmarkt um 4,1% deutlich unter Vorjahr. Neben der ungewöhnlichen Sommerhitze könnte auch die Aufmerksamkeitsbelegung durch die Fußball-WM in der ersten Monatshälfte eine Rolle gespielt haben. Das Abschneiden der deutschen Elf hat zudem auch statt Zusatzumsätzen die Nachfrage nach den WM-Berichtsbildbänden entscheidend gedämpft.

Die Entwicklung der Monate: Die Grafiken zeigen die Entwicklung im deutschen Buchhandel in den vergangenen zwölf Monaten (Balken) und in der jeweiligen Jahreskumulation (Kurvenverlauf). Hier: der Gesamtmarkt einschließlich Online-Shops.


 
Im Juli sind ca. 1 Mio weniger Bücher zur Kasse getragen oder in Online-Warenkörbe gelegt worden: 5% weniger als im Juli 2017. Der Absatzrückgang bei leicht höherem Durchschnittspreis (+1%) mündet in die gut 4% Umsatzrückgang.
Nach 7 Monaten ergibt sich jetzt eine kumulierte Umsatzentwicklung von –1,1%, die sich aus einer rückläufigen Buchnachfrage (–2,2%) bei gestiegenem Durchschnittspreis (+1,1%) ergibt.
 

Deutschland Sortimentsbuchhandel

Die Entwicklung der Monate: Die Grafiken zeigen die Entwicklung im deutschen Buchhand…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
Deutscher Buchmarkt verliert im Juli 4%

(329 Wörter)

1,50
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutscher Buchmarkt verliert im Juli 4%"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
2
Link, Charlotte
Blanvalet
3
George, Elizabeth
Goldmann
4
Korn, Carmen
Kindler
5
Mahlke, Inger-Maria
Rowohlt
15.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress