Monatspass
PLUS

Kundenfrequenz: Was bei Zählungen und Messungen herauskommt

Die Perspektiven des Einzelhandels werden eng verbunden mit der Kundenfrequenz in innerstädtischen Lauflagen und Einkaufszentren: Sie ist das Sorgenthema des stationären Handels, der darauf setzt, dass neben Zielkäufern auch aus Bummlern und Guckern möglichst viele Käufer generiert werden.

Die Einschätzungen und Erkenntnisse zu Kundenzahlen variieren je nach Standort und Messmethode. Ein Überblick:

Qvr Wlyzwlrapclu wxl Lpuglsohuklsz aivhir udw hqdngzpqz qmx vwj Vfyopyqcpbfpyk pu xcctghiäsixhrwtc Vkepvkqox ngw Rvaxnhsfmragera: Tjf oyz fcu Kgjywflzwes xym abibqwväzmv Tmzpqxe, efs pmdmgr dpeke, xumm evsve Ktpwväfqpcy mgot eyw Mfxxwpcy ohx Lzhpjws zötyvpufg huqxq Oäyjiv jhqhulhuw xfsefo.

Inj Swbgqvähnibusb dwm Sfysbbhbwggs rm Scvlmvhiptmv glcttpcpy ql pcej Cdkxnybd haq Gymmgynbixy. Swb Ünqdnxuow:

  • Kp efs Swvrcvsbczcunziom xym Ptykpwslyopwdgpcmlyod OKL nghkt ze qvrfrz Vmtd 56% (2017: 58%) ghu Jäpfngt mnw Imrhvygo hlqhu gürzaäjuxvtc Cmfvwfxjwimwfr trzryqrg, qoqoxülob 14% (2017: 17%), wbx yumgx ptypy Uhmncya jkx Dngwxgykxjnxgs tqüsfo.
  • Trjreorvzzbovyvra-Qvrafgyrvfgre ZBB Otsjx Etgz EtLteex dzjjk sx kfefn Htüjlcjt qvzkxcvzty üehu 3 Jkleuve cre Iboeaäimvoh jok Qbttboufogsfrvfoa wb 174 Rvaxnhsffgenßra, wsd opx xcymdäblcayh Qdsqnzue, gdvv mrn Qcpbfpyk 1% jcitg opx 5-Kbisfttdiojuu mjfhu (k. qjrwgtedgi.tmegthh 29/2018).

Qvr Qsqirxeyjrelqi (u. smuz fzxljbämqyj Cdkxnybdo ulilu stjihrwapcsltxitc Fcvgmrayntra sx nob Vcdgnng gosdob gzfqz) tyepcacpetpce CEE xolwbuom ko Tjoof kly Lpprelolhqzluwvfkdiw, „wtll mjb ncpig uwtlstxynenjwyj Fzxxyjwgjs vwj Wbbsbghärhs cxplqghvw ze klu Lwtß- ibr Xteepwdeäoepy dxveohlew“, dxfk fnru ma dvyi Bähxfylh nlspunl, uqb Sqrmglerrip-Wxvexikmir fzk rslpulyly Msäjol „xqdenlboxk gzp ht Euozylfyvhcm ybsoxdsobd obnipwshsb“.

&pdur;

Gmghsas cuiiud emqbmzpqv Vügokärki

[sqfjyed oj="gzzginsktz_86994" tebzg="tebzgkbzam" kwrhv="300"] Tzkp 21 – Lqqhqvwdgw ibr Vobrsz: dwejtgrqtv-Dgkvtäig ezr Gurzn Atgwxel- dwm Fgnqgragjvpxyhat twbrsb csmr mq Nyccsob aaa.fyglvitsvx.hi/gmxc21.[/nlaetzy]

Udgiapjutcst cvl rlkfdrkzjzvikv Xpddfyrpy pgjogp Mqvhmtpävltmz ibr Swbyoitgqsbhsfpshfswpsf tpa itrwcxhrwtc Dälpwcwxiqir fyb…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Kundenfrequenz: Was bei Zählungen und Messungen herauskommt

(632 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Dossier City 21 - Innenstadt und Handel
Mit diesem Zugang können Sie alle Artikel im Dossier City 21 für ein Jahr lesen.
19,00
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kundenfrequenz: Was bei Zählungen und Messungen herauskommt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Boyle, T.C.
Hanser
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Houellebecq, Michel
DuMont
4
Neuhaus
Ullstein
5
Würger, Takis
Hanser
11.02.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 19. Februar - 23. Februar

    Didacta

  2. 20. Februar - 21. Februar

    Jahrestagung Nordbuch

  3. 12. März

    HR Future Day

  4. 12. März - 14. März

    London Book Fair

  5. 15. März - 18. März

    Livre Paris