»Über Influencer Marketing lässt sich eine Zielgruppe erreichen, die TV und Print immer weniger konsumiert«


Heide Herbst berät als Teamlead Sales für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei der Plattform für Influencer-Marketing Blogfoster Kunden zum Thema Influencer Marketing und konzipiert erfolgreiche Influencer-Marketing-Kampagnen.

Immer mehr Buchverlage experimentieren mit Influencer Marketing und vermarkten ihre Produkte gezielt über Blogger, Youtuber und andere Social-Media-Meinungsführer. Was den Reiz von Influencer Marketing ausmacht, warum es auch für Verlage mit kleinerem Budget interessant ist und wo es noch Verbesserungsbedarf gibt, erläutert Heide Herbst von der Influencer-Plattform Blogfoster im Interview sowie ausführlich im Webinar-Video „Influencer als Markenbotschafter für Buchverlage“ (hier mehr).

Warum gewinnt Influencer Marketing an Bedeutung? 
Influencer Marketing ist im Kern ja auch klassisches Empfehlungsmarketing. Dieses war schon immer wichtig in der Werbung, mit Influencer Marketing werden jetzt einfach neue Kanäle integriert. Hinzu kommt:
  • Influencer Marketing deckt einen wichtigen Teil der Customer Journey ab und ist ideal geeignet in Punkto Vertrauensaufbau, Empfehlungswirkung und Contentproduktion.
  • Werbetreibende erreichen mit Influencer Marketing eine attraktive Zielgruppein, die über TV und Print zunehmend schwerer anzusprechen ist, in einem für sie sehr vertrauten Umfeld.
  • Es gibt sehr viele vielfältig Möglichkeiten ein Produkt beziehungsweise einen Service gut in Szene zu setzen, zum Beispiel mit ausgefeiltem Storytelling, intelligentem Product Placement, Produkttests, Gewinnspiele, Events uvm.
Welche Rolle spielt Influencer Marketing in der Buchbranche? 
Die Bedeutung von Influencer Marketing wächst auch in der Buchbranche. Viele Verlage haben schon gute Erfahrungen mit Blogger-Kooperationen beispielsweise in Form von Buch-Rezensionen gemacht. Diese Learnings gilt es nun mitzunehmen und die Zusammenarbeit sinnvoll zu skalieren. Wir sehen aktuell noch viele unbezahlte und nicht messbare Kooperationen, hier gibt es noch deutliches Verbesserungspotenzial. Zukünftig werden die zielgruppengenaue Ansprache, Qualitätsmanagement, Erfolgsmessung, Optimierung etc. auch für erfolgreiche Kooperationen in der Buchbranche eine immer größere Rolle spielen.
 
Können sich nur große Verlage mit entsprechendem Budget Influencer Marketing leisten? 
Nein, das ist ein Trugschluss. Die Möglichkeiten im Influencer Marketing sind nahezu unbegrenzt, daher ist für jedes Budget etwas dabei. Hinzu kommen Skaleneffekte: Langfristige Zusammenarbeiten erfordern beispielsweise ein geringeres Budget bei hohem Erfolg und regelmäßiger Präsenz in den wichtigsten Kanälen. Kleinere Verlage und Verlage mit geringeren Budgets sollten daher den Fokus auf Qualitätssicherung und Daten legen, so dass das Budget optimal und ohne Streuverluste eingesetzt wird.
 
Warum sollte man das Webinar mit Ihnen besuchen? 
Das Webinar ist deshalb nutzwertig, weil wir über langjährige Erfahrungen und Learnings aus unzähligen Kooperationen mit der Buchbranche berichten werden. Wir geben Insights aus der Marktentwicklung der letzten Jahre, dem Ist-Zustand und prognostizieren die zukünftige Entwicklung des Marktes. Darüber hinaus geben wir praktische Tipps für erfolgreiches Influencer Marketing. Besonders interessant ist das Webinar natürlich für Teilnehmer, die Influencer Marketing testen möchten oder bereits erste Erfahrungen gesammelt haben, positiv wie negativ.
 

Webinar-Video: Influencer als Markenbotschafter für Buchverlage

Was macht eine Influencer-Kooperation erfolgreich? Wie findet man den richtigen Influencer? Und wie schützt man sich vor Betrug? Antworten im Webinar.

Inhalt: 

  • Der Influencer Marketing Markt
  • Was macht eine erfolgreiche Influencer Kooperation aus?
  • Den richtigen Influencer für den Marketing-Mix finden
  • Die häufigsten Fälle von Fraud (Betrug) im Influencer Marketing
  • Regeln, Leistungswerte & Kennzahlen im Influencer Marketing
  • Unbezahlte vs. bezahlte Influencer-Kooperationen
  • Kooperationen mit Buchbloggern – und was sonst noch möglich ist

Hier finden Sie weitere Informationen. 

Kommentare

1 Kommentar zu "»Über Influencer Marketing lässt sich eine Zielgruppe erreichen, die TV und Print immer weniger konsumiert«"

  1. Ein weiterer Strohhalm für die verzweifelte Verlagsbranche: Influcencer-Marketing. Leider gibt es nur wenige Produkte, die wirklich zu einem Influencer passen, der gerne Selfies von sich macht und Beauty-Tipps postet.

    Gegenvorschlag: Holt Euch einen Influencer und lasst ihn ein Buch schreiben. Das war bisher wesentlich erfolgreicher.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  3. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  4. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  5. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World