PLUS

Knapp 2% Plus im Juni, aber das Halbjahr bleibt im Minus

Die deutschsprachige Buchbranche hat das 1. Halbjahr 2018 mit einem Umsatzminus gegenüber dem bereits mäßigen Vorjahr abgeschlossen.
In Zeiten einer ausgemachten Klimaverschlechterung fürs Buch – weniger Buchkäufer, weniger Lesezeit – werden diese aktuellen „Wetterdaten“ mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt. Die Entwicklung in den einzelnen Märkten Deutschland, Österreich und Schweiz geht dabei recht deutlich auseinander:


Die deutschsprachige Buchbranche hat das 1. Halbjahr 2018 mit einem Umsatzminus gegenüber dem bereits mäßigen Vorjahr abgeschlossen.
In Zeiten einer ausgemachten Klimaverschlechterung fürs Buch – weniger Buchkäufer, weniger Lesezeit – werden diese aktuellen „Wetterdaten“ mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt. Die Entwicklung in den einzelnen Märkten Deutschland, Österreich und Schweiz geht dabei recht deutlich auseinander:

  • In Deutschland beträgt der Umsatzrückstand 0,6% gegenüber dem 1. Halbjahr 2017.
  • In Österreich wurden in diesem Zeitraum 2,1% weniger umgesetzt.
  • In der deutschsprachigen Schweiz ist der Buchumsatz sogar um 3,7% niedriger als im 1. Halbjahr 2017.

Das zeigt der buchreport-Umsatztrend auf Basis des Handelspanels von Media Control. Grundlage sind die Verkaufsdaten von 4200 Verkaufsstellen im Buchhandel, Bahnhofsbuchhandel, in Warenhäusern, in Nebenmärkten sowie der Online-Handel (E-Commerce), einschließlich des Marktführers Amazon und buchhändlerischer Online-Shops.
Der Juni hat dabei in Deutschland und Österreich den im April und Mai gemessenen Abwärtstrend mit einem kleinen Umsatzplus gebremst.
In allen drei deutschsprachigen Märkten konnte sich das Kinderbuch positiv absetzen. Daran hatte die Wiederentdeckung eines Kinderbuch-Klassikers einen wesentlichen Anteil.

Seethaler ist umsatzstark, Thienemann melde…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
Knapp 2% Plus im Juni, aber das Halbjahr bleibt im Minus

(643 Wörter)

2,50
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Knapp 2% Plus im Juni, aber das Halbjahr bleibt im Minus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September

    lebenswert 2*2018

  3. 20. September - 21. September

    Next 2018

  4. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  5. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018