PLUS

»Bei der Kalender-Inszenierung gibt es noch Potenzial«

Der Druck steigt: Im schwierigen Gesamtumfeld der Branche haben es auch die Kalender nicht leicht. Zu den Akteuren, die sich den Herausforderungen stellen müssen, zählt der DuMont Kalenderverlag. Seit Frühjahr 2017 gehört das Unternehmen mit Sitz in Köln zur Kieler Neumann-Wolff-Gruppe. Geführt wird die Kalenderschmiede, die für einen Jahresumsatz von rund 5 Mio Euro steht, von Anette Philippen. „Der Handel hat das Potenzial der Warengruppe erkannt, wir könnten sie gemeinsam aber noch effizienter am Point of Sale inszenieren“, ist sie überzeugt.

Das nicht preisgebundene Produkt braucht viel Platz für die Inszenierung, kann aber auch neue Kundengruppen in eine Buchhandlung locken. Und in einer Zeit, in der das Buch viele Leserinnen und Leser verliert, weil andere Medien Zeit fressen, bleiben Wand- und Terminkalender auch bei der jüngeren Generation relevant. Philippen, ehrenamtlich auch als Sprecherin der IG Kalender im Börsenverein engagiert, wirft im buchreport-Interview einen Panoramablick auf ein Segment, in dem besondere Spielregeln gelten.


Kalender aus Köln: Anette Philippen führt den DuMont Kalenderverlag mit Sitz im Haus der Mediengruppe DuMont an der Amsterdamer Straße. Seit Frühjahr 2017 gehört das Unternehmen zur Neumann-Wolff-Gruppe in Kiel. Ein Umzug in den hohen Norden ist nicht geplant. (Foto: buchreport/RUE)


Der Druck steigt: Im schwierigen Gesamtumfeld der Branche haben es auch die Kalender nicht leicht. Zu den Akteuren, die sich den Herausforderungen stellen müssen, zählt der DuMont Kalenderverlag. Seit Frühjahr 2017 gehört das Unternehmen mit Sitz in Köln zur Kieler Neumann-Wolff-Gruppe. Geführt wird die Kalenderschmiede, die für einen Jahresumsatz von rund 5 Mio Euro steht, von Anette Philippen. „Der Handel hat das Potenzial der Warengruppe erkannt, wir könnten sie gemeinsam aber noch effizienter am Point of Sale inszenieren“, ist sie überzeugt.
Das nicht preisgebundene Produkt braucht viel Platz für die Inszenierung, kann aber auch neue Kundengruppen in eine Buchhandlung locken. Und in einer Zeit, in der das Buch viele Leserinnen und Leser verliert, weil andere Medien Zeit fressen, bleiben Wand- und Terminkalender auch bei der jüngeren Generation relevant. Philippen, ehrenamtlich auch als Sprecherin der IG Kalender im Börsenverein engagiert, wirft im buchreport-Interview einen Panoramablick auf ein Segment, in dem besondere Spielregeln gelten.
 
Viele Verlage und Buchhandlungen ächzen unter dem…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
»Bei der Kalender-Inszenierung gibt es noch Potenzial«

(2164 Wörter)

2,50
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Bei der Kalender-Inszenierung gibt es noch Potenzial«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Link, Charlotte
Blanvalet
2
Korn, Carmen
Kindler
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Falk, Rita
dtv
08.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. Oktober - 17. Oktober

    Social Media Conference 2018

  2. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  3. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  4. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  5. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018