Ralf Rothmanns Kriegsroman neu im Ranking

Wieder Norddeutschland, wieder kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs: Ralf Rothmann kehrt in seinem neuen Roman „Der Gott jenes Sommers“ (Suhrkamp) zurück in jene Welt, die er schon in seinem Vorgängerwerk „Im Frühling sterben“ beschrieben hat. Statt zwangsrekrutierter junger Soldaten steht dieses Mal aber ein 12-jähriges Mädchen im Zentrum des Geschehens.

Rothmann schildert in „Der Gott jenes Sommers“ eine Kindheit im zerbombten Deutschland: Luisa Norff muss Anfang des Jahres 1945 mit ihrer Mutter und ihrer älteren Schwester aus dem bombardierten Kiel fliehen und findet Unterschlupf auf dem Landgut ihres Schwagers, des regimetreuen SS-Offiziers Vinzent. Privilegiert durch den Status des Schwagers und auch des Vaters, der ein Offizierskasino betreibt, kann Luisa relativ unbeschwert leben, nimmt aber sehr wohl wahr, was um sie herum passiert: Flüchtlinge aus dem Osten, sterbende Soldaten im Lazarett sowie die zunehmende Angst vor Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffen.

„Der Gott jenes Sommers“ ist als höchster Neueinsteiger auf Platz 16 der SPIEGEL-Bestsellerliste Hardcover Belletristik eingestiegen. Seine letzte Bestsellerplatzierung gelang Rothmann mit „Im Frühling sterben“ (ebenfalls Suhrkamp). Der Roman war 2015 insgesamt 16 Wochen im Hardcover-Ranking gelistet und schaffte es bis auf Rang 3. Einer der Protagonisten des Buchs, der 17-jährige Walter Urban, hat auch in Rothmanns aktuellem Roman einen Auftritt – und wird nach Ungarn an die Front geschickt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ralf Rothmanns Kriegsroman neu im Ranking"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Digitalisierung: Keine Angst vor der Cloud!  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Verlage von Schreibrobotern profitieren können  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Schätzing, Frank
    Kiepenheuer & Witsch
    2
    Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
    Ullstein
    4
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    5
    Schirach, Ferdinand
    Luchterhand
    22.05.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten