Französisch-Deutscher Verlagsaustausch

Wie funktioniert der Buchhandel im Nachbarland? Auf Vermittlung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) kam es im vergangenen Jahr zu ersten Kontakten zwischen dem Verlegerverband der NRW-Partnerregion in Frankreich, Association des éditeurs Hauts-de-France, und der NRW-Regionalgeschäftsstelle des Börsenvereins. Jetzt waren französische Verlegerinnen und Verleger in Köln, um sich mit ihren deutschen Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

Der Besuch startete mit einer Führung durch die Kölner Buchhandlungen Klaus Bittner, Walther König, M. Lengfeldsche und Mayersche (Am Neumarkt). Die beiden Buchmärkte kennzeichnen Gemeinsamkeiten aber auch Unterschiede. Wie der Börsenverein mitteilt, beeindruckte besonders das große Lesungsangebot in den Buchhandlungen die Franzosen.

Ministerialdirektor Karl-Uwe Bütof, Leiter der Abteilung Innovation und Märkte im NRW-Wirtschaftsministerium, begrüßte die Delegation im Domizil von Bastei Lübbe. Aus Frankreich vertrat Morgane Vandernotte, Direction des Relations internationales der Région Hauts-de-France, die Seite der Politik.

Besonders interessant war für die Franzosen das System des Zwischenbuchhandels, das ihnen Stefan Könemann, Geschäftsführer Barsortiments Könemann, erklärte. Die deutschen Teilnehmer des Treffens interessierten sich u.a. für die Hilfen, die der Branche im Nachbarland gewährt werden. In Frankreich gibt es sowohl auf nationaler als auch auf regionaler Ebene zahlreiche Programme, durch die unabhängige Verlage und Buchhandlungen Unterstützung erhalten können. Sie reichen von der Finanzierung für Übersetzungen oder technische Anschaffungen bis zu Renovierungsmaßnahmen. Finanziert werden sie durch den Staat, der ein gesondertes Budget dafür eingeplant hat.   

Eine Fortsetzung des Besuches gibt es am 27. April in Essen. Den Schwerpunkt bildet dann das Krimi-Genre, den Franzosen wird u.a. das Krimi-Festival „Mord am Hellweg“ vorgestellt. Interessierte Verlage können sich bei der NRW-Regionalgeschäftsstelle des Börsenvereins anmelden.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Französisch-Deutscher Verlagsaustausch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Link, Charlotte
Blanvalet
2
Korn, Carmen
Kindler
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Falk, Rita
dtv
08.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. Oktober - 17. Oktober

    Social Media Conference 2018

  2. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  3. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  4. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  5. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018