Monatspass

Games knacken 3-Mrd-Marke

„Buchnahe Produkte wie Games wachsen durch die Decke“, konstatierte der Bastei Lübbe-Vorstandsvorsitzende Carel Halff kürzlich im buchreport-Interview. Der börsennotierte Publikumsverlag ist im Computer- und Videospielemarkt mit der Tochtergesellschaft Daedalic Entertainment aktiv, die zuletzt durch Spiele wie „Shadow Tactics“ und „Säulen der Erde“ der Wachstumstreiber im Lübbe-Unternehmenssegment Digital war (die E-Book- und Audioumsätze werden unter dem Segment Buch geführt). Die beispielhafte Wachstumstendenz des Verlags hat jetzt der hiesige Branchenverband Game für den deutschen Gesamtmarkt bestätigt.

Der Markt für Computer- und Videospiele sowie Games-Hardware ist demnach 2017 deutlich gewachsen und lag erstmals über 3 Mrd Euro:

  • Insgesamt wurden 3,3 Mrd Euro umgesetzt.
  • Das ist ein Plus von 15% im Vergleich zum Vorjahr.

Die Verbandsberechnungen basieren auf dem Konsumenten-Panel von GfK und weiteren Daten von GfK Entertainment. Zum Vergleich: Der deutsche Buchmarkt setzte zuletzt laut Börsenvereins-Zahlen rund 9,3 Mrd Euro um, 2017 lag er laut buchreport-Umsatztrend auf Basis des Handelspanels von Media Control 2% im Minus.

„Der Games-Markt entwickelt sich bereits seit vielen Jahren so dynamisch wie kein anderer Medien- und Kulturbereich – sowohl weltweit als auch in Deutschland“, freut sich Game-Geschäftsführer Felix Falk über die Wachstumssprünge. Die deutschen Spieleentwickler profitieren davon aber nur bedingt: Laut einer Studie der Hamburg Media School von 2017 werden gegenwärtig nur etwa 14% des Gesamtumsatzes auch mit in Deutschland entwickelten Produkten und Dienstleistungen erzielt.

Die hiesige Branche ist zudem stark mittelständisch geprägt; 90% der Unternehmen erwirtschaften bis zu 5 Mio Euro Umsatz im Jahr. Um sie zu unterstützen, haben Union und SPD im neuen Koalitionsvertrag vereinbart, die heimische Entwicklung erstmals auf Bundesebene finanziell mit einem eigenen Fonds zu fördern.

 

Starke Nachfrage nach Konsolen und anderer Hardware

Im vergangenen Jahr haben laut Verband vor allem neue bzw. überarbeitete Spielekonsolen und Blockbusterspiele für das zweistellige Wachstum gesorgt. Die Marktentwicklung nach Segmenten (s. auch buchreport.datei):

  • Den größten Umsatzanteil erzielt der Kauf von Computer- und Videospielen: Rund 1,2 Mrd Euro (+1%) gaben die Deutschen aus.
  • Der Hardware-Markt für Spielekonsolen und Zubehör hat 2017 mit einem Plus von 26% auf 938 Mio Euro besonders stark zugelegt.
  • Ebenfalls stark gewachsen ist der Umsatz mit Mikrotransaktionen, etwa für Zusatzinhalte (+28%).
  • Der Umsatz mit Abomodellen sank dagegen um 4%.
  • Gebühren für Online-Netzwerke wie „EA Access“, „PlayStation Plus“ oder „Xbox Live Gold“ steuerten 179 Mio Euro zum Umsatz bei (+57%).

Die nichtphysischen Marktsegmente kumuliert, legte der Umsatz mit den Software-Produkten um knapp 12% auf 2,4 Mrd Euro zu.

 

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Games knacken 3-Mrd-Marke"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Riley, Lucinda
Goldmann
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Martin, George R.R.
Penhaligon
26.11.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.