PLUS

Carel Halff: »Wir verschenken viel zu viel Potenzial«

Wie läuft die Rettungsmission des Carel Halff bei Bastei Lübbe? Der ehemalige Weltbild-Chef soll als Vorstandsvorsitzender den in der Verlustzone dümpelnden Verlag möglichst rasch wieder auf Erfolgskurs bringen. „Ich denke, dass die Ambitionen des Hauses etwas zu groß waren und dass sie das Unternehmen auch überfordert haben. Jetzt sind wir in einer Phase der Erdung. Das heißt aber nicht, dass alles falsch war, sondern dass wir ein vernünftiges, für uns machbares Maß finden müssen“, zieht Halff im Gespräch mit buchreport eine erste Zwischenbilanz nach seinem spektakulären Antritt auf der Bastei im November vergangenen Jahres.


Der Auftrag ist klar umrissen: Carel Halff (Foto) und Klaus Kluge müssen Bastei Lübbe wieder auf Erfolgskurs bringen. Zum Führungsteam gehört außerdem Ulrich Zimmermann, seit Mitte Juni 2017 neuer Finanzvorstand des Verlags. (Foto: Caroline Seidel)


Wie läuft die Rettungsmission des Carel Halff bei Bastei Lübbe? Der ehemalige Weltbild-Chef soll als Vorstandsvorsitzender den in der Verlustzone dümpelnden Verlag möglichst rasch wieder auf Erfolgskurs bringen. „Ich denke, dass die Ambitionen des Hauses etwas zu groß waren und dass sie das Unternehmen auch überfordert haben. Jetzt sind wir in einer Phase der Erdung. Das heißt aber nicht, dass alles falsch war, sondern dass wir ein vernünftiges, für uns machbares Maß finden müssen“, zieht Halff im Gespräch mit buchreport eine erste Zwischenbilanz nach seinem spektakulären Antritt auf der Bastei im November vergangenen Jahres.
 

»Wir müssen an unserer Effizienz arbeiten«

In die Gänge kommen soll der Kölner Publikumsverlag, der im Oktober 2013 von dem bereits ein Jahr später im Alter von nur 57 Jahren gestorbenen Verleger Stefan Lübbe an die Börse geführt wurde, mit einem Effizienzprogramm, dass über die kommenden zwölf Monaten greifen soll. „Wir stellen alles auf den Prüfstand. Die Programme, die Vermarktung, die Prozesse. Und wir machen dieses nicht mit irgendwelchen Unternehmensberatungen. Uns…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
Carel Halff: »Wir verschenken viel zu viel Potenzial«

(848 Wörter)

1,50
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Carel Halff: »Wir verschenken viel zu viel Potenzial«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  3. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  4. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  5. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World