Bertolt-Brecht-Preis geht an Nino Haratischwili

Nino Haratischwili (Foto: Danny Merz/Sollbruchstelle)

Der mit 15.000 Euro dotierte Bertolt-Brecht-Preis der Stadt Augsburg geht in diesem Jahr an die Autorin Nino Haratischwili. Sie erhält die Auszeichnung für ihre Theaterstücke und ihren Roman „Das achte Leben (Für Brilka)“, der in der Frankfurter Verlagsanstalt erschienen ist (im Taschenbuch bei Ullstein).

Die öffentliche Preisverleihung findet am Donnerstag, 19. April, um 20 Uhr im Goldenen Saal im Rathaus statt. Andreas Platthaus, Ressortleiter Literatur und literarisches Leben bei der „FAZ“, wird die Laudatio sprechen.

„Nino Haratischwilis Romane und Theaterstücke lassen sich mit den großen Exildramen Bertolt Brechts in Verbindung bringen. Ihre Begabung, komplizierte historische Prozesse, Revolutionen und Kriege ebenso wie menschliches Versagen, Opportunismus und Machtmissbrauch sowie individuelle Katastrophen in sinnliche Geschichte und großartige Frauenfiguren zu fassen, erinnert an Brechts ,Mutter Courage‘ und seinen ,Kaukasischen Kreidekreis‘“, wird in der Meldung zur Preisvergabe hervorgehoben.

Die Stadt Augsburg verleiht den Preis seit 1995 zu Ehren des am 10. Februar 1898 in Augsburg geborenen Dichters und Dramatikers an Persönlichkeiten, die sich in ihrem literarischen Schaffen durch die kritische Auseinandersetzung mit der Gegenwart auszeichnen.

Flankierend ehrt die Stadt den Dichter mit dem jährlich stattfindenden Brechtfestival, das in diesem Jahr vom 23. Februar bis 4. März stattfindet. Hier geht es zum Programm.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bertolt-Brecht-Preis geht an Nino Haratischwili"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten