Amazon testet eigenen Paketlieferdienst

Der Disruptor Amazon will im Logistik-Geschäft offenbar verschärft mitmischen: Mit „Shipping with Amazon“ testet der Onlineriese in den USA einen eigenen Paketlieferdienst, der auch externen Unternehmen angeboten werden soll. Mit diesen Plänen setzt Amazon UPS und andere Zusteller unter Druck.

Wie E-Commerce-Nachrichtenportal Internetworld.de mit Bezug auf das „Wall Street Journal“ meldet, soll die Dienstleistung das Abholen der Pakete bei den jeweiligen Unternehmen und die Zustellung der Ware zu den Kunden umfassen.

Der neue Geschäftszweig ist eine Weiterentwicklung des Amazon-Paketzustellservices „Amazon Logistics“, mit dem Amazon in einigen Gebieten in Eigenregie Bestellungen ausliefert, ohne auf die Dienste von Zustellern zurückzugreifen. Für „Shipping with Amazon“ finden derzeit in Los Angeles Testläufe statt, weitere Städte sollen folgen. Getestet wird zunächst mit Händlern, die ihre Ware über Amazon verkaufen. Um im Wettbewerb mit den großen Zustellern Fuß zu fassen, soll Amazon bei den Kosten für „Shipping with Amazon“ kräftig an der Preisschraube drehen.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Amazon testet eigenen Paketlieferdienst"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Digitalisierung: Keine Angst vor der Cloud!  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Verlage von Schreibrobotern profitieren können  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Schätzing, Frank
    Kiepenheuer & Witsch
    2
    Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
    Ullstein
    3
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    5
    Schirach, Ferdinand
    Luchterhand
    14.05.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten