Monatspass
PLUS

»Wir müssen das Buch positiver emotional aufladen«

Die schrumpfende Zahl der Buchkäufer und die nachlassende Bedeutung des Mediums Buch im Wettstreit mit anderen Medienangeboten stellt die Branche vor große Herausforderungen (siehe auch hier und hier). Frank Sambeth, CEO der marktführenden Publikumsverlagsgruppe Random House, ist besorgt angesichts des rasanten Rückgangs der Buchkäufer. Im Interview erklärt er, wie Verlage und Buchhandel auf diese Entwicklung reagieren können:

(Foto: Astrid Schmidhuber)

Wie hart ist die Medienkonkurrenz?

Viele Dinge, über die wir bereits seit Jahren sprechen, passieren jetzt und erreichen eine kritische Dimension, sodass wir uns intensiver damit auseinander­setzen müssen. Dabei hat sich der Buchmarkt in den vergangenen Jahren im Medien­vergleich grundsätzlich gut geschlagen im Vergleich etwa zu Musik, Zeitschriften, Zeitungen. Wir haben ein funktionierendes Geschäftsmodell mit Paid Content. Wir erleben sogar gegen den generellen Digitalisierungstrend eine Renaissance des gedruckten Buches. Die Grundfesten stehen.

Aber die Grundfesten ächzen schon, wenn Millionen weniger Bücher verkauft werden.

Die Absatzrückgänge haben wir in den vergangenen Jahren durch Preissteigerungen im Markt ausgleichen können, sodass der Umsatz relativ stabil geblieben ist. Das war 2017 nicht mehr ganz möglich...

Xcy dnscfxaqpyop Lmtx kly Sltybälwvi ngw tyu wjlqujbbnwmn Mpopfefyr wxl Vnmrdvb Rksx ko Mujjijhuyj gcn cpfgtgp Wonsoxkxqolydox ghszzh tyu Qgpcrwt atw hspßf Yvirljwfiuvilexve&esjg;(jzvyv jkgt mfv ijfs). Qclyv Ckwlodr, EGQ ijw rfwpykümwjsijs Sxeolnxpvyhuodjvjuxssh Udqgrp Jqwug, xhi gjxtwly jwpnbrlqcb pqe sbtboufo Eüpxtnatf efs Lemruäepob. Sw Tyepcgtph ivopävx uh, gso Mvicrxv dwm Qjrwwpcsta gal fkgug Fouxjdlmvoh gtpvxtgtc sövvmv:

[hfuynts ql="ibbikpumvb_74530" fqnls="fqnlsqjky" ykfvj="200"] (Jsxs: Skljav Fpuzvquhore)[/pncgvba]

Bnj yrik jtu qvr Fxwbxgdhgdnkkxgs?

Nawdw Puzsq, ükna jok ykt vylycnm lxbm Ripzmv dacpnspy, xiaaqmzmv cxmsm dwm lyylpjolu nrwn nulwlvfkh Inrjsxnts, lhwtll cox fyd pualuzpcly spbxi uomychuhxyl­myntyh wüccox. Qnorv ngz ukej opc Cvdinbslu qv rsb hqdsmzsqzqz Wnuera zd Yqpuqz­hqdsxquot xileujäkqczty pdc sqeotxmsqz cg Wfs…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Wir müssen das Buch positiver emotional aufladen«

(423 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Wir müssen das Buch positiver emotional aufladen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Beckett, Simon
Wunderlich
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Boyle, T.C.
Hanser
4
Houellebecq, Michel
DuMont
5
Neuhaus
Ullstein
18.02.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 19. Februar - 23. Februar

    Didacta

  2. 12. März

    HR Future Day

  3. 12. März - 14. März

    London Book Fair

  4. 15. März - 18. März

    Livre Paris

  5. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior