Trump-Enthüllungsbuch wird SPIEGEL-Bestseller

Der Titel „Fire and Fury“, Michael Wolffs Enthüllungsbuch über das Weiße Haus unter Präsident Donald Trump, stürmt weltweit die Bestsellerlisten, auch in Deutschland. Während Rowohlt mit Hochdruck die deutsche Übersetzung „Feuer und Zorn“ vorbereitet, die am 19. Februar erscheint, ist die englischsprachige Vorlage in der SPIEGELBestsellerliste auf Rang 4 eingestiegen. (Hier geht es zu den Kriterien bei der Erhebung für die SPIEGEL-Bestsellerliste.)

Verkauft wird in Deutschland überwiegend nicht das von großen Lieferproblemen gehandicapte US-Original des Holtzbrinck-Verlags Henry Holt, sondern die bei der Hachette-Tochter Little, Brown UK erschienene britische Ausgabe. Sie ist zwar mit 24,95 Euro ausgepreist, aber da Importe in der Originalsprache nicht der Preisbindung unterliegen, hat der Buchhandel bei der Preisgestaltung freie Hand:

  • Am unteren Ende der Angebotsskala liegen Hugendubel und Osiander, die das Hardcover in ihren Online-Shops für 15,99 Euro anbieten.
  • 16,99 Euro müssen die Kunden von Thalia auf den Tisch legen.
  • Die Mayersche und Dussmann verlangen wie Amazon 17,99 Euro.
  • Lieferengpässe scheint es aber auch mit dem Briten-Import zu geben, denn bis auf die Mayersche und Osiander melden die anderen Lieferzeiten von ein bis zwei Wochen für das Hardcover.

Derweil kann Holt in den USA endlich Vollzug melden. Nachdem der Verlag von der explodierenden Nachfrage zunächst völlig überrascht worden war, wozu die schrillen Querschüsse des US-Präsidenten und seiner Administration gegen Michael Wolff kräftig beigetragen haben, sind jetzt flächendeckend Bücher im Handel angekommen.

»Fire and Fury« – wie es weitergeht

Die Nachfrage nach Michael Wolffs „Fire and Fury“ hat laut Holt in allen Formaten rekordträchtige Ausmaße angenommen. Zahlen liefert der Holtzbrinck-Verlag aber nur selektiv. Diese Fakten sind bekannt:

  • Die Startauflage von 150.000 Exemplaren war am Erstverkaufstag 5. Januar (vorgezogen vom 9. Januar) innerhalb weniger Stunden vergriffen.
  • Anschließend sind innerhalb von vier Tagen rund 1 Mio Vorbestellungen für das Hardcover beim Verlag eingegangen.
  • Mittlerweile ist diese Zahl in der 11. Auflage auf 1,4 Mio Exemplare angewachsen und steigt weiter.
  • Bis Freitag, 12. Januar, wurden 700.000 Exemplare ausgeliefert, sodass inzwischen auch der zunächst weitgehend leer ausgegangene Indie-Buchhandel das Buch flächendeckend anbieten kann.
  • Holt hat nach eigenen Angaben außerdem mehrere Hunderttausend E-Books und weit über 100.000 Audiobooks verkauft.
  • Auch die US-Bibliotheken werden von Anfragen nach dem gedruckten Buch überrannt und haben nicht genügend Exemplare in der Ausleihe.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Trump-Enthüllungsbuch wird SPIEGEL-Bestseller"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten