Piper: Mehr Labels für Genre-E-Books

Piper Digital hat zu Jahresbeginn sein Digitallabel „Piper Fahrenheit“ durch vier neue Imprints ersetzt. Mit den Marken „Piper Gefühlvoll“, „… Schicksalsvoll“, „… Spannungsvoll“ und „… Humorvoll“ will das Digitalteam des Bonnier-Verlags seinen Zielgruppen mehr Orientierung im E-Book-Programm bieten. Dabei sollen Redigitalisierungen aus dem regulären Programm künftig „sukzessive zurückgefahren“ werden zugunsten unveröffentlichter Originalausgaben, sagt Digitalchefin Eliane Wurzer: „Wir wollen auch Autoren eine Chance geben, die über Social Reading oder Selfpublishing-Plattformen kommen.“ Bei der Suche nach Autoren wird Piper Digital künftig mit Holtzbrincks Selfpublishing-Plattform Neobooks zusammenarbeiten.

Piper schließt sich mit dem Umbau im Digitalbereich dem allgemeinen Trend zum E-Imprint mit Genrebezug an. Zwei Beispiele:

  • Im Oktober 2016 hat Bastei Lübbe in seinem E-Only-Programm Bastei Entertainment das Digitallabel „Be“ mit den Programmbereichen „BeBeyond“ (Fantasy), „BeThrilled“ (Thriller) und „BeHeartbeat“ (Romance) eingeführt.
  • 2014 hatten die Ullstein-Buchverlage die Imprints „Forever“ (Romance) und „Midnight“ (Spannung) gelauncht. Seit 2017 kooperiert auch Ullstein wie jetzt Piper beim Autoren-Scouting mit Neobooks.

Kommentare

2 Kommentare zu "Piper: Mehr Labels für Genre-E-Books"

  1. Klingt gut, vor allem da sie mit der Humorsparte einen Bereich abdecken, den die meisten anderen ja vernachlässigen. Da sollten sie sich vermehrt drum kümmern.

  2. finde ich eine spannende Idee …

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover