Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Netzwerk der Literaturhäuser gewinnt vertrauten Partner

Zum 1. Januar 2018 wurde das Netzwerk der Literaturhäuser e.V. – literaturhaus.net um ein Mitglied erweitert. Nach vier Jahren ist das Literaturhaus Frankfurt am Main e.V., zwischenzeitlich aus wirtschaftlichen Gründen ausgetreten, wieder Teil des Netzwerks.

Im Netzwerk literaturhaus.net entwickeln und veranstalten die bisher dreizehn Literaturhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit verschiedenen Partnern internationale Projekte wie Länderschwerpunkte, bilaterale Stadtschreiberprojekte, Lesereihen und literarische Gemeinschaftsprojekte wie zuletzt „Fragile. Europäische Korrespondenzen“. Außerdem vergibt das Netzwerk einmal jährlich den Preis der Literaturhäuser an einen Autor, eine Autorin, die sich in besonderem Maße um das Gelingen von Literaturveranstaltungen verdient gemacht haben. Im vergangenen Jahr ging der Preis, der mit einer Lesereise durch die Häuser des Netzwerks verbunden ist, an Térezia Mora.

Kulturpartner des Netzwerkes ist ARTE tv, regelmäßig gibt es in den Häusern des Netzwerks Voraufführungen von Filmen zur Literatur aus dem ARTE-Programm. Das Literaturhaus Frankfurt am Main e.V. ist seit 1991 der Ort in Frankfurt am Main und der Metropolregion für die Begegnung und Auseinandersetzung mit den Literaturen, Künsten, Medien und Wissenschaften unserer Gegenwart. Neben Autorenlesungen veranstaltet das Literaturhaus Diskussionsrunden, Symposien, Tagungen sowie Kinderbuch-Sonntage, Schülerlesungen, Schreibwerkstätten und im Kolleg Schöne Aussicht Wissensreisen und Fortbildungen für Lehrer. In einer Dauerausstellung sind seit 2015 in Kooperation mit der Stiftung Buchkunst die Schönsten deutschen Bücher im Literaturhaus zu sehen, seit letztem Jahr treffen sich regelmäßig „Shared Reading-Gruppen“ an der Schönen Aussicht. Mit „Frankfurt, deine Geschichte. Literatur in Einfacher Sprache“ hat das Literaturhaus Frankfurt zusammen mit dem Historischen Museum Frankfurt und der Stabsstelle für Inklusion der Stadt Frankfurt ein Pilotprojekt zu literarischen Texten in Einfacher Sprache initiiert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Netzwerk der Literaturhäuser gewinnt vertrauten Partner"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Digitalisierung: Keine Angst vor der Cloud!  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Verlage von Schreibrobotern profitieren können  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Schätzing, Frank
    Kiepenheuer & Witsch
    2
    Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
    Ullstein
    3
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    5
    Schirach, Ferdinand
    Luchterhand
    14.05.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten