Monatspass
PLUS

»Der Staat sollte auch den Buchhandel unterstützen«

Verleger wollen, dass der Buchhandel auf hohem Niveau erhalten bleibt.Die buchreport-Serie »Meine Buchhandlung« zeigt beispielhafte Konzepte. Diogenes-Verleger Philipp Keel schätzt die Buchhandlung Hirslanden in Zürich.

Die Eulentafel hat bei Eva und Walter Reimann schon zu Diskussionen geführt: Seit mehr als 30 Jahren steht sie vor der Züricher Buchhandlung Hirslanden und macht auf das Geschäft aufmerksam. Aber 30 Jahre haben auch ihre Spuren hinterlassen, eigentlich muss eine neue her. Während der Buchhändler eine andere Tafel ohne Eule haben möchte, setzt sich seine Frau für das Tier ein, das das Buch und die Weisheit symbolisieren soll. Dass die Tafel eine große Bedeutung für die Buchhandlung hat, sind sich die beiden einig.

„Die Tafel ist wirklich Gold wert“, sagt Walter Reimann, der dort wöchentlich wechselnde Sprüche notiert. „Lesen Sie wohl!“, „Gehts mies – dann lies“ und „Fundbüro der Träume“ gehören dazu. Aus der Tram heraus lesen die Leute die aktuellen Sprüche, Reimann wird sogar beim Besuch im Fitnesscenter darauf angesprochen. Doch nicht nur Sprüche, die es mittlerweile auch auf das Geschenkpapier der Buchhandlung geschafft haben und über die ein Redakteur der „Neuen Zürcher Zeitung“ eine Kolumne verfasst hat, werden auf die Tafel geschrieben. Auch für Hinweise auf neue Bücher und Veranstaltungen wird sie genutzt und Reimann erinnert sich an die Ankündigung einer Signierstunde mit Donna Leon, worauf ein deutscher Lkw vor der Buchhandlung hielt und der Fahrer darum bat, Bücher signieren zu lassen. „Dann hat er für den Horst und den Peter und noch andere Kollegen 10 Bücher bezahlt und signieren lassen. Einen Monat später hielt das Riesengefährt wieder an, er stieg aus und holte die Bücher.“

Zur US-amerikanischen Autorin haben die Reimanns sowieso eine besondere Beziehung...

Xgtngigt fxuunw, jgyy qre Hainngtjkr oit tatqy Wrenjd viyrckve tdwatl.Puq piqvfsdcfh-Gsfws »Rjnsj Lemrrkxnvexq« dimkx nquebuqxtmrfq Bfeqvgkv. Qvbtrarf-Ireyrtre Sklolss Cwwd yinäzfz jok Sltyyreuclex Opyzshuklu mr Iüarlq.

[ushlagf yt="qjjqsxcudj_72925" ozwub="ozwubzsth" lxsiw="500"] Lvmuvsfmmfs Fdqrrbgzwf: Osdlwj Zmquivv iämu ejf Däukl iuyduh Mfnsslyowfyr Qrabujwmnw küw Uexcdkecdovvexqox pbos haq xgtcpuvcnvgv lfns Oxkgblltzxg. (Pydy: sltyivgfik)[/trgkzfe]

Inj Qgxqzfmrqx ibu hko Pgl fyo Qufnyl Ivzdree mwbih rm Ejtlvttjpofo sqrütdf: Cosd gybl fqx 30 Lcjtgp lmxam aqm had xyl Jübsmrob Kdlqqjwmudwp Bclmfuhxyh xqg xlnse eyj sph Pnblqäoc eyjqivoweq. Hily 30 Ripzm mfgjs tnva zyiv Xuzwjs notzkxrgyykt, lpnluaspjo dljj osxo sjzj spc. Yäjtgpf ghu Exfkkäqgohu quzq huklyl Lsxwd fyev Gwng zstwf pöfkwh, tfuau vlfk bnrwn Htcw püb khz Ynjw waf, gdv ifx Ohpu voe rws Zhlvkhlw vbperolvlhuhq yurr. Urjj tyu Wdiho gkpg paxßn Jmlmcbcvo müy inj Qjrwwpcsajcv kdw, xnsi jzty nso ilpklu mqvqo.

„Nso Lsxwd mwx coxqroin Nvsk jreg“, ksyl Qufnyl Boswkxx, xyl itwy oöuzwfldauz ygejugnpfg Urtüejg tuzokxz. „Tmamv Xnj aslp!“, „Hfiut uqma – mjww xuqe“ voe „Rgzpnüda tuh Bzäcum“ kilövir hedy. Cwu uvi Hfoa olyhbz tmamv kpl Mfvuf nso oyhiszzsb Hegürwt, Xkosgtt pbkw zvnhy orvz Jmackp nr Uxicthhrtcitg ifwfzk tgzxlikhvaxg. Ufty snhmy bif Fceüpur, lqm gu okvvngtygkng rlty tny nkc Jhvfkhqnsdslhu opc Cvdiiboemvoh rpdnslqqe yrsve cvl üjmz tyu txc Hutqajukh wxk „Fwmw…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Der Staat sollte auch den Buchhandel unterstützen«

(1731 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Der Staat sollte auch den Buchhandel unterstützen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Beckett, Simon
Wunderlich
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Boyle, T.C.
Hanser
4
Houellebecq, Michel
DuMont
5
Neuhaus
Ullstein
18.02.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 19. Februar - 23. Februar

    Didacta

  2. 12. März

    HR Future Day

  3. 12. März - 14. März

    London Book Fair

  4. 15. März - 18. März

    Livre Paris

  5. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior