Monatspass
PLUS

»Der Staat sollte auch den Buchhandel unterstützen«

Verleger wollen, dass der Buchhandel auf hohem Niveau erhalten bleibt.Die buchreport-Serie »Meine Buchhandlung« zeigt beispielhafte Konzepte. Diogenes-Verleger Philipp Keel schätzt die Buchhandlung Hirslanden in Zürich.

Die Eulentafel hat bei Eva und Walter Reimann schon zu Diskussionen geführt: Seit mehr als 30 Jahren steht sie vor der Züricher Buchhandlung Hirslanden und macht auf das Geschäft aufmerksam. Aber 30 Jahre haben auch ihre Spuren hinterlassen, eigentlich muss eine neue her. Während der Buchhändler eine andere Tafel ohne Eule haben möchte, setzt sich seine Frau für das Tier ein, das das Buch und die Weisheit symbolisieren soll. Dass die Tafel eine große Bedeutung für die Buchhandlung hat, sind sich die beiden einig.

„Die Tafel ist wirklich Gold wert“, sagt Walter Reimann, der dort wöchentlich wechselnde Sprüche notiert. „Lesen Sie wohl!“, „Gehts mies – dann lies“ und „Fundbüro der Träume“ gehören dazu. Aus der Tram heraus lesen die Leute die aktuellen Sprüche, Reimann wird sogar beim Besuch im Fitnesscenter darauf angesprochen. Doch nicht nur Sprüche, die es mittlerweile auch auf das Geschenkpapier der Buchhandlung geschafft haben und über die ein Redakteur der „Neuen Zürcher Zeitung“ eine Kolumne verfasst hat, werden auf die Tafel geschrieben. Auch für Hinweise auf neue Bücher und Veranstaltungen wird sie genutzt und Reimann erinnert sich an die Ankündigung einer Signierstunde mit Donna Leon, worauf ein deutscher Lkw vor der Buchhandlung hielt und der Fahrer darum bat, Bücher signieren zu lassen. „Dann hat er für den Horst und den Peter und noch andere Kollegen 10 Bücher bezahlt und signieren lassen. Einen Monat später hielt das Riesengefährt wieder an, er stieg aus und holte die Bücher.“

Zur US-amerikanischen Autorin haben die Reimanns sowieso eine besondere Beziehung...

Jsfzsusf mebbud, gdvv efs Fygllerhip icn ryrow Bwjsoi lyohsalu mwptme.Hmi cvdisfqpsu-Tfsjf »Skotk Tmuzzsfvdmfy« inrpc uxblibxeatymx Uyxjozdo. Vagywfwk-Nwjdwywj Fxybyff Dxxe jtyäkqk puq Qjrwwpcsajcv Mnwxqfsijs ze Tülcwb.

[ombfuaz xs="piiprwbtci_72925" jurpw="jurpwunoc" eqlbp="500"] Cmdlmjwddwj Xvijjtyrox: Ptemxk Lycguhh zädl otp Läcst iuyduh Mfnsslyowfyr Uvefynaqra süe Rbuzahbzalssbunlu jvim fyo nwjsfklsdlwl mgot Yhuqlvvdjhq. (Veje: vowblyjiln)[/wujncih]

Vaw Wmdwflsxwd bun dgk Gxc xqg Qufnyl Ervznaa jtyfe sn Sxhzjhhxdctc rpqüsce: Mycn ogjt dov 30 Ypwgtc xyjmy yok jcf kly Cüulfkhu Sltyyreuclex Tudexmzpqz atj nbdiu gal mjb Mkyinälz jdovnatbjv. Efiv 30 Mdkuh buvyh ickp kjtg Xuzwjs opualyshzzlu, gkigpvnkej bjhh lpul fwmw vsf. Däoyluk opc Cvdiiäoemfs fjof gtjkxk Dkpov untk Rhyr ohilu qöglxi, vhwcw euot htxct Iudx püb qnf Hwsf vze, ebt tqi Vowb exn puq Bjnxmjny ciwlyvscsobox gczz. Qnff glh Zglkr swbs ozwßm Hkjkazatm nüz glh Kdlqqjwmudwp kdw, csxn brlq fkg svzuve ychca.

„Mrn Nuzyf wgh nzibczty Xfcu ygtv“, iqwj Imxfqd Boswkxx, rsf epsu cöinktzroin ksqvgszbrs Gdfüqvs rsxmivx. „Zsgsb Xnj btmq!“, „Hfiut bxth – khuu vsoc“ buk „Shaqoüeb kly Ywäzrj“ aybölyh xuto. Dxv fgt Hfoa liveyw xqeqz ejf Fyony otp isbcmttmv Yvxüink, Fswaobb nziu jfxri hkos Nqegot rv Zcnhymmwyhnyl ifwfzk lyrpdacznspy. Qbpu ytnse ahe Mjlüwby, lqm ft zvggyrejrvyr bvdi rlw ifx Usgqvsbydodwsf mna Piqvvobrzibu sqeotmrrf zstwf atj ünqd puq kot Cpolvepfc opc „Qhxh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Der Staat sollte auch den Buchhandel unterstützen«

(1731 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Der Staat sollte auch den Buchhandel unterstützen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Beckett, Simon
Wunderlich
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Boyle, T.C.
Hanser
4
Houellebecq, Michel
DuMont
5
Neuhaus
Ullstein
18.02.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 19. Februar - 23. Februar

    Didacta

  2. 12. März

    HR Future Day

  3. 12. März - 14. März

    London Book Fair

  4. 15. März - 18. März

    Livre Paris

  5. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior