Thalia bringt Nonbook-Eigenmarke an den Start

Thalia will mit “Snoopy” im Nonbook-Geschäft punkten (Abbildung: Thalia)

Der stationäre Buchhandelsführer Thalia setzt beim Aufrunden des Umsatzes auf ein exklusives Nonbook-Sortiment und entwickelt dafür eine Eigenmarke: Die erste Kollektion „Snoopy“, kommt rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft ab dem 3. Dezember in die Filialen und den Online-Shop Thalia.de.

„Neben innovativen Services und der persönlichen Beratung erwarten unsere Kunden heute immer neue Inspirationen beim Einkauf“, sagt Klaus Ortner, Geschäftsführer Einkauf und Vertrieb bei Thalia. Und weiter: „Mit 08/15-Angeboten lockt man heute keine Kunden mehr in die Läden. Im Rahmen unserer Eigenmarkenstrategie können wir jetzt exklusive Themenwelten schaffen, die unser Buchsortiment bestmöglich ergänzen und den Einkauf bei Thalia zum Erlebnis machen.“

Bereits im November hatte das Buchhandelsunternehmen seine Ambitionen im Non-Book-Segment unterstrichen. Bei Thalia gibt es auch flauschige Kissen, Socken und viel Schokolade. Die Hagener sprangen damit auf den „Hygge“-Trend auf. 

Motive und Produkte des neuen Thalia Nonbook-Sortiments werden im Austausch mit den Lieferanten und Gestaltern entwickelt oder auswählt, schildert Robert Schadow, bei Thalia für den Non-Book-Auftritt verantwortlich. „Wir holen uns unsere Anregungen in den großen Metropolen der Welt: auf der Straße, in Museen, in tollen Shops. So können wir zukünftig einzigartige Produkte entwickeln, die Büchern eine große Bühne bereiten“.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Thalia bringt Nonbook-Eigenmarke an den Start"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover