PLUS

Wissenschaftsbücher ermöglichen Austausch unter den Lesern

Ein großer, traditionsreicher Verlag installiert einen Strategen fürs Buchformat. Die Holtzbrinck-Tochter Springer Nature hat Niels Peter Thomas vor einem Jahr zum „Chief Book Strategist“ befördert. Es ist Springers Versuch, dem ältesten Wissenschaftsmedium noch einmal Start-up-Dynamik einzuimpfen und mit einem Update eine neue Perspektive zu geben.

Zwar hat der Verlag zu seinem in diesem Jahr gefeierten 175-jährigen Bestehen ein Jubiläumslogo mit einem stilisierten Buch gestalten lassen. Dass Niels Peter Thomas parallel mit einer „Vision zur Zukunft des Buches“ beauftragt wurde, zeigt aber auch, dass hinter der Zukunft des Buchformats ein Fragezeichen steht. Ist der geschlossene Werkcharakter noch zeitgemäß? Was folgt aus der Medienformat-Evolution der vergangenen Jahre? Fest steht: So wie es ist, wird es nicht bleiben.

Im buchreport-Interview macht Chief Book Strategist Niels Peter Thomas deutlich, dass das wissenschaftliche Buchformat an einem Wendepunkt steht, aber zugleich erhebliche Reserven aufweist. Die Themen:

  • Bücher als Kommunikationsplattform
  • Buchformat und Lernpotenzial
  • E-Books als Original
  • Flexible Bepreisung digitaler Bücher
  • Bücher und Open Access.

Dies ist ein Beitrag aus dem Schwerpunkt Fachinformation im buchreport.magazin 12/2017: 

Thomas spricht am 6.12. auch auf der E-Book-Konferenz der Akademie der Deutschen Medien: “Von Künstlicher Intelligenz bis Piraterie:
Wie Bücher in Zukunft präsentiert und konsumiert werden”


Chefstratege für wissenschaftliche Bücher: Niels Peter Thomas ist im Herbst 2016 zum Chief Book Strategist von Springer Nature berufen worden. Er ist Dipl.-Wirtschaftsingenieur und hat in politischer Ökonomie promoviert. Thomas hat 2005 beim Heidelberger Springer-Verlag als Lektor angefangen und seitdem in verschiedenen verlegerischen Tätigkeiten in Heidelberg, Wiesbaden und Peking gearbeitet. Vor seiner Berufung zum obersten Buchstrategen war er bei Springer für das deutschsprachige Fachinformationsprogramm verantwortlich. (Foto: David Ausserhofer)


Ein großer, traditionsreicher Verlag installiert einen Strategen fürs Buchformat. Das ist so originell, dass die Holtzbrinck-Tochter Springer Nature die Beförderung von Niels Peter Thomas vor einem Jahr eher unauffällig und ohne nähere Funktionserläuterung betrieben hat: Der 45-Jährige hat mit „Chief Book Strategist“ auf der Visitenkarte auch in der internationalen Verlagsszene eine Alleinstellung.
Es ist Springers Versuch, dem ältesten Wissenschaftsmedium noch einmal Start-up-Dynamik einzuimpfen und mit einem Update eine neue Perspektive zu geben.
Zwar hat der Verlag zu seinem in diesem Jahr gefeierten 175-jährigen Bestehen ein Jubiläumslogo mit einem stilisierten Buch gestalten lassen. Dass Niels Peter Thomas parallel mit einer „Vision zur Zukunft des Buches“ beauftragt wurde, zeigt aber auch, dass hinter der Zukunft des Buchformats ein Fragezeichen steht. Ist der geschlossene Werkcharakter noch zeitgemäß? Was folgt aus der Medienformat-Evolution der vergangene…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
Wissenschaftsbücher ermöglichen Austausch unter den Lesern

(2606 Wörter)

2,50
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wissenschaftsbücher ermöglichen Austausch unter den Lesern"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018