PLUS

Weniger als 200 neue Romane im November

Das Taschenbuch hat im Jahresverlauf etwas stärker verloren als der Gesamtbuchmarkt. Aber aus Verlagssicht bleiben Taschenbücher ein sehr attraktives Verwertungsformat, seit sie vor Jahren begonnen haben, das Geschäft mit weniger Titeln zu bestreiten. Die Novitätenzahl wird gedrosselt und obendrein werden die Preise angehoben, die 9,99-Euro-Schwelle wurde längst geschleift. Dieser Trend setzt sich auch im November fort.


Das Taschenbuch hat im Jahresverlauf etwas stärker verloren als der Gesamtbuchmarkt. Aber aus Verlagssicht bleiben Taschenbücher ein sehr attraktives Verwertungsformat, seit sie vor Jahren begonnen haben, das Geschäft mit weniger Titeln zu bestreiten. Die Novitätenzahl wird gedrosselt und obendrein werden die Preise angehoben, die 9,99-Euro-Schwelle wurde längst geschleift. Der Trend setzt sich fort:

  • Produktion November: Wie schon im Oktober liegt auch die Produktion für die November-Auslieferung zweistellig unter Vorjahr. 276 Neuerscheinungen bedeuten 10% weniger Titel als im Vorjahr und ein neuer Tiefststand, s. Grafik (Punkt 1). Die großen, regelmäßig monatlich ausliefernden Taschenbuchverlage haben im Schnitt sogar um 20% reduziert.
  • Belletristik/Sachbuch: Während das Angebot an Sachbuch-Novitäten durch Produktionen der kleineren Verlage konstant bleibt, wurde das belletristische Angebot deutlich ausgedünnt, auf unter 200 Titel (Punkt 2). Deutlich reduzierte Roman-Novitäten entsprechen auch dem Jahrestrend.
  • Erstausgaben: Die geringere Zahl vo…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Ihre Rechnung 5 EUR erreicht. Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

Hier erfahren Sie mehr zum Kauf von Einzelartikeln über buchreport.plus.
powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Weniger als 200 neue Romane im November"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten