Wallonien führt Buchpreisbindung ein

Am 1. Januar 2018 tritt in der belgischen Region Wallonien (4,3 Mio Einwohner) eine Buchpreisbindung in Kraft. Das Parlament der Französischen Gemeinschaft hat dem entsprechenden Gesetzesentwurf der Regionalregierung zugestimmt. Nach 35-jährigem juristischem Ringen gibt es jetzt für den französischsprachigen Teil des Landes, inklusive der Hauptstadt Brüssel, eine verbindliche Rechtslage:

  • Händler müssen sich beim Buchverkauf künftig an den vom Verlag festgesetzten Endpreis halten.
  • Wie in Frankreich wird ein Rabatt-Spielraum in Höhe von 5% gewährt.
  • Nach einem Jahr für Comics und zwei Jahren für die meisten übrigen Publikationen endet die Preisbindung.

Im kommenden Jahr stehen in Belgien Gespräche mit der Flämischen Gemeinschaft an, um die Möglichkeit einer landesweiten Buchpreisbindung auszuloten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wallonien führt Buchpreisbindung ein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wie Sie die Dokumentationspflichten der DSGVO richtig umsetzen  …mehr
  • »Die Endverbraucher entdecken und mit ihnen ins Geschäft kommen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Schirach, Ferdinand
    Luchterhand
    2
    Paluten; Kern, Klaas
    Community Editions
    3
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    09.04.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten