Monatspass

Klett übernimmt niederländischen Bildungsverlag ThiemeMeulenhoff

Die auf Bildungsmedien spezialisierte Klett Gruppe baut ihre Position im niederländischen Markt aus und hat dazu den Bildungsmedienverlag ThiemeMeulenhoff übernommen. Dieser gilt als einer der großen Anbieter von Schulbüchern und digitalen Lehr- und Lernmaterialien in den Niederlanden.

„Mit dem Erwerb von ThiemeMeulenhoff kann die Klett Gruppe ihre Position und Präsenz auf wichtigen europäischen Bildungsmärkten weiter ausbauen und stärken”, sagt Vorstandssprecher Philipp Haußmann und lobt ThiemeMeulenhoff als “starken und innovativen Teilnehmer”  im niederländischen Bildungsmarkt. ThiemeMeulenhoff bedient dort mit seinem Portfolio sowohl die achtjährige Primarschule als auch die Sekundar- und Berufsschule. Mit Klett im Rücken will der Verlag jetzt seine Marktposition weiter ausbauen. Von 2013 an war der Bildungsmedienanbieter in Besitz des Investmentunternehmens ING Corporate Investments.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Klett übernimmt niederländischen Bildungsverlag ThiemeMeulenhoff"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Beckett, Simon
Wunderlich
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Boyle, T.C.
Hanser
4
Houellebecq, Michel
DuMont
5
Neuhaus
Ullstein
18.02.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 19. Februar - 23. Februar

    Didacta

  2. 20. Februar - 21. Februar

    Jahrestagung Nordbuch

  3. 12. März

    HR Future Day

  4. 12. März - 14. März

    London Book Fair

  5. 15. März - 18. März

    Livre Paris