Brockhaus Commission schließt Exportabteilung

Die Auslieferung Brockhaus Commission stellt das Geschäftsfeld des Export Agents in der Abteilung Brockhaus German Books aus wirtschaftlichen Gründen ein, die im Zusammenhang mit Abbestellungen und Etatkürzungen von Bibliothekskunden stehen.

Laut Geschäftsführer Matthias Heinrich habe das Unternehmen Gespräche mit Wettbewerbern im Bereich Library Services geführt, „um für die Bestandskunden auf der ganzen Welt einen reibungslosen und fließenden Übergang zu schaffen.“ Wer das Geschäft im 1. Halbjahr 2018 übernehmen wird, hat Heinrich noch nicht verraten.

Der größte Geschäftsbereich wird nach Unternehmensangaben auch in Zukunft die Verlagsauslieferung Brockhaus Commission sein. Das Personal und technische Ressourcen aus dem Bereich Export Agents wird in die Verlagsauslieferung übernommen, die aufgrund zunehmender internationaler Herausforderungen in den Bereichen Personal, Finanzen und Organisation neu strukturiert wird.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Brockhaus Commission schließt Exportabteilung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wie Sie die Dokumentationspflichten der DSGVO richtig umsetzen  …mehr
  • »Die Endverbraucher entdecken und mit ihnen ins Geschäft kommen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Schirach, Ferdinand
    Luchterhand
    3
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    5
    Paluten; Kern, Klaas
    Community Editions
    16.04.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten