PLUS

Schöpfer beklagen leere Taschen

9 Mrd Euro erwirtschaftet der hiesige Buchmarkt, schreibt der Journalist und Buchautor Patrick Spät in der „Süddeutschen Zeitung“: Das Geld sei da, „aber es ist nicht in den Taschen der Schreibenden“. Spät rechnet vor, dass sein Stundenlohn als Buchautor bei 6 Euro brutto liege. So wie er können die meisten Schriftsteller nicht vom Bücherschreiben leben.

Um die Situation für die Autoren zu verbessern, haben sich der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS), die Krimi-Autorengruppe Das Syndikat sowie Autorenverbände aus Frankreich, Italien und Spanien mit einer Deklaration an die Europäische Union, ihre Mitgliedsstaaten sowie die Verlegerverbände gewandt: Es sei „von grundlegender ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schöpfer beklagen leere Taschen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Zeh, Juli
    Luchterhand
    3
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    20.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau