Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Literatur Jetzt! 2017 im November in Dresden

Das achte Dresdner Festival zeitgenössischer Literatur „Literatur Jetzt!“ findet vom 4. bis zum 14. November 2017 statt. In diesem Jahr widmet sich das Festival unter dem Motto „Kunst!“ dem Zusammenspiel von Literatur und bildenden Künsten und wird in Kooperation mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden veranstaltet.

Das Literaturfest hat sich in den vergangenen Jahren zum erfolgreichsten Literaturfestival in der sächsischen Landeshauptstadt entwickelt. Das Konzept des Literaturfestes, die Grenze zwischen literarischer Hoch- und Subkultur einzureißen, lockt ein seit Jahren wachsendes Publikum aller Altersklassen an.

Das Festival startet in diesem Jahr mit der Eröffnung der Ausstellung „Bilder einer großen Liebe – Wolfgang Herrndorfs künstlerisches Werk“ am 4. November im Japanischen Palais, die zum vorerst letzten Mal das künstlerische Werk des Autors von „Tschick“ präsentiert. In den folgenden acht Tagen finden 16 Veranstaltungen mit mehr als 30 Autorinnen und Autoren sowie Künstlerinnen und Künstlern statt. So treten u. a. Marcel Beyer, Theresia Enzensberger, Ralf Günther, Florian Illies, Jutta Voigt und der Kunstwissenschaftler Wolfgang Ullrich auf. Es finden Comiclesungen mit Anna Haifisch, OL & Rattelschneck und Nadia Budde statt. Ergänzt wird das Programm durch einen Poetry Slam, die Lesebühne Sax Royal sowie die Reihe „Lyrik ist Happening“ mit Anne Munka.

Die Schauspielerin Sandra Hüller („Requiem“, „Finsterworld“, „Toni Erdmann“) wird zum Abschluss des Festivals am 14. November Wolfgang Herrndorfs Fragment gebliebenen Roman „Bilder deiner großen Liebe“ mit Band-Unterstützung als fulminanten Monolog im Großen Saal des Schauspielhauses darbieten.

„Literatur und Bildende Kunst sind seit jeher Schwesterkünste: beide erzählen Geschichten und bedürfen der Bilder. Besonders spannend wird es immer dann, wenn die Trennlinien zwischen den Genres verwischt oder gar nicht erst als solche empfunden werden. Genau diesen Grenzgängen zwischen Literatur und Kunst widmet sich in diesem Jahr das Festival „Literatur Jetzt!““, so Leif Greinus, Mitorganisator des Festivals.

Das vollständige Programm finden Sie hier: http://literatur-jetzt.de/

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Literatur Jetzt! 2017 im November in Dresden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Murakami, Haruki
    DuMont
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    05.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten