Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Ulrike Ostermeyer verlässt den Arche Literatur Verlag

 

Ulrike Ostermeyer (Foto: Anikka Bauer).

Abgang von der Brücke: Ulrike Ostermeyer, seit 2013 Verlagsleiterin des zur Hamburger Verlagsgruppe W1-Media gehörenden Arche Literatur Verlags, verlegt ihren Lebensmittelpunkt wieder nach Berlin und verlässt deshalb zum Jahresende auf eigenen Wunsch das Unternehmen.

Ostermeyer hat nach Stationen als Lektorin bei dtv und Programmleiterin bei den Ullstein Buchverlagen den Arche Verlag in den vergangenen fünf Jahren erfolgreich neu aufgestellt. Zu ihren Erfolgen der letzten Zeit zählen die Bestseller-Autorin Lucia Berlin, Alina Herbing, deren Debüt „Niemand ist bei den Kälbern“ für den Klaus-Michael Kühne-Preis sowie den ZDF aspekte Literaturpreis 2017 nominiert war, sowie Petina Gappah, Stipendiatin des Berliner Künstlerprogramms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ulrike Ostermeyer verlässt den Arche Literatur Verlag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Zeh, Juli
    Luchterhand
    3
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    20.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau